BR-KLASSIK

Inhalt

Salzburger Festspiele

1. bis 31. August 2020

Salzburger Festspiele 2020 Highlights bei BR-KLASSIK erleben

BR-KLASSIK bringt die Salzburger Festspiele auch 2020 zu den Musikfreunden. Der runde Geburtstag "100 Jahre" wird mit einem Programmschwerpunkt im BR Fernsehen, sowie im Radio und Onlineangebot von BR-KLASSIK gefeiert. Zu den Highlights zählen die Übertragung des legendären "Jedermann" vom Salzburger Domplatz – live am 1. August – und die Radioübertragungen der beiden Opernpremieren "Elektra" und "Così fan tutte".

Masken vor dem Festspielhaus | Bildquelle: Luigi Caputo

Bildquelle: Luigi Caputo

Festspiele im TV

Eingeleitet werden diese Jubiläums-Festspiele unter besonderen Vorzeichen durch das legendärste Stück, das seit 1920 immer auf dem Spielplan steht. Gleich am ersten Festivaltag, Samstag, 1. August, überträgt BR-KLASSIK im BR Fernsehen und online Hugo von Hofmannsthals Traditionsstück "Jedermann" live-zeitversetzt ab 21:15 Uhr vom Salzburger Domplatz - koproduziert mit UNITEL und dem ORF. Erstmals ist dabei die zeitgenössische Lesart von Regisseur Michael Sturminger im Fernsehen zu sehen. In der Jubiläumsfassung von Hugo von Hofmannsthals berühmtem Spiel vom Leben und Sterben des reichen Mannes sind Tobias Moretti in der Titelrolle sowie Edith Clever, Caroline Peters, Mavie Hörbiger, Gregor Bloéb und Peter Lohmeyer mit dabei.

Am Dienstag, 4. August, zeigt die Sondersendung "Salzburger Festspiele Spezial“, moderiert von Ursula Heller und Martin Traxl, Highlights der ersten Festivaltage mit zahlreichen Stars in einer einstündigen Sondersendung im BR Fernsehen um 22:00 Uhr. Eine Premiere für die Zuschauer des BR Fernsehens und der BR Mediathek ist im Anschluss um 23:00 Uhr die von Beate Thalberg gestaltete, Dokumentation "Das große Welttheater - Salzburg und seine Festspiele". Darin rollt Florian Teichtmeister in der Rolle des Franz Swatosch, dem langjährigen Diener von Festspiel-Mitbegründer Max Reinhardt, die historischen Ereignisse von der Gründung 1920 bis in die 1960er-Jahre in Rückblenden und mit einem Ausblick in die Gegenwart auf. Anschließend ist um 23:55 Uhr eine Aufzeichnung der Wiener Philharmoniker mit Mahlers Zweiter Sinfonie zu sehen, eine Aufführung mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks.

BR-KLASSIK

Asmik Grigorian | Bildquelle: Rytis Seskaitis Die Sopranistin Asmik Grigorian | Bildquelle: Rytis Seskaitis

Dank des BR-KLASSIK-Festspielstudios, das in unmittelbarer Nähe der Festspielhäuser als temporäres Pop-up Studio aufgebaut wird, bekommen die Hörerinnen und Hörer auch in diesem Jahr aktuelle Kritiken, Interviews, Hintergrundberichte und Konzertübertragungen aus erster Hand. BR-KLASSIK berichtet im Hörfunk darüber hinaus in drei Spezialsendungen am 1., 8. und 10. August ausführlich von den Festspielen.

Zu den musikalischen Höhepunkten gehören, wie immer in Salzburg, die Opernproduktionen. Auch wenn coronabedingt diesmal nur zwei Neuproduktionen bei BR-KLASSIK zu erleben sind, dürfen sich Klassikfreunde beispielsweise auf die hochgelobte junge Nürnberger Generalmusikdirektorin Joana Mallwitz freuen. Sie wird erstmals die Wiener Philharmoniker in Mozarts Oper "Cosi fan tutte" dirigieren (15. August, ab 19:30 Uhr). Eine Rückkehr auf die Festspielbühne feiert auch Sopranistin Asmik Grigorian in Richard Strauss' "Elektra" (1. August, ab 19:30 Uhr). Grigorian hatte 2018 ihren internationalen Durchbruch mit der Titelpartie in der Strauss-Oper "Salome". Beide diesjährigen Opern-Neuproduktionen sowie weitere Konzerte, u. a. mit den Wiener Philharmonikern unter Riccardo Muti (1. September), sind bei BR-KLASSIK zu erleben und online zum Nachhören verfügbar.

Sendungen im TV

Samstag 1.8.
20:15 Uhr: Salzburg - Gesamtkunstwerk im Herzen Europas. Dokumentation von 2016
21:15 Uhr: Jedermann 2020 – Übertragung live-zeitversetzt vom Salzburger Domplatz

Dienstag, 4.8.
22:00 Uhr: Salzburger Festspiele Spezial - Sondersendung aus der Festspielstadt
23:00 Uhr: Das große Welttheater - Salzburg und seine Festspiele, Dokumentation 2020
23:55 Uhr: BR-KLASSIK Konzert - Die Wiener Philharmoniker spielen Mahlers Zweite

Im Radio

Samstag 1.8.
08:00 Uhr: Piazza - Der Wochenendtreff für Klassikfans live aus Salzburg
11:05 Uhr: Meine Musik. Zu Gast: der Schauspieler Peter Lohmeyer
19:30 Uhr: "Elektra" von Richard Strauss[SA4] 

Samstag 8.8.
08:00 Uhr: Piazza - Der Wochenendtreff für Klassikfans live aus Salzburg
11:05 Uhr: Meine Musik. Zu Gast: die Dirigentin Joana Mallwitz

Montag 10.8.
20:05 Uhr: Konzert des Mozarteumorchester unter Ivor Bolton mit Werken von Mozart
21:30 Uhr: Salzburg Spezial aus dem BR-KLASSIK-Festspielstudio, präsentiert von SWEET SPOT dem jungen Klassikmagazin

Samstag 15.8.
11:05 Uhr: Meine Musik. Zu Gast: "Elektra"-Dirigent Franz Welser-Möst
19:30 Uhr: "Cosi fan tutte" von Wolfgang Amadeus Mozart

Dienstag 1.9.
18:05 Uhr: Liederabend mit Benjamin Bernheim (Tenor), Carrie-Ann Matheson (Klavier)
20:05 Uhr: Wiener Philharmoniker und Riccardo Muti mit Beethovens Neunter Symphonie

Samstag 5.9.
20:05 Uhr: Wiener Philharmoniker mit Andris Nelsons und Gustav Mahlers Symphonie Nr. 6

Montag 7.9.
18:05 Uhr: West-Eastern-Divan Orchestra, Leitung: Daniel Barenboim

Mittwoch 9.9.
20:05 Uhr: Die Camerata Salzburg spielt unter Ingo Metzmacher mit Patricia Kopatchinskaja

    AV-Player