BR-KLASSIK

Inhalt

CD - Soli Deo Gloria Bachs "Big Four" in einer Box

Unter dem Titel "Soli Deo Gloria" legen Peter Dijkstra und der Chor des Bayerischen Rundfunks die vier großen Hauptwerke von Johann Sebastian Bach in einer großen Box vor. Dazu gibt es umfangreiche audiophile Werkeinführungen. Ein grandioser Auftakt zum Luther-Jahr 2017.

CD-15-Cover 3d "Johann Sebastian Bach - Soli-Deo-Gloria" | Bildquelle: BRKlassik

Bildquelle: BRKlassik

Der CD-Tipp zum Nachhören

Soli Deo Gloria

Was für Großwildjäger in Afrika die Big Five, sind für Chorleiter bei Bach die Big Four. Ein echter Jäger auf Safari ist nur dann erfolgreich, wenn er die fünf großen und gefährlichen Tiere Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard erlegt. Und ein echter Chorleiter ist nur dann zufrieden, wenn er im ungeheuer reichen Werk Johann Sebastian Bachs die vier Hauptwerke, die "Johannes-Passion", die "Matthäus-Passion", die h-Moll-Messe und das "Weihnachtsoratorium" dirigiert hat. Peter Dijkstra, der langjährige Leiter des Chores des Bayerischen Rundfunks, hat das in den vergangenen Jahren getan. Jetzt liegen diese Trophäen in einer großen Box vor.

Bachs Leben und Werke

Und auf den insgesamt 15 CDs dieser Box finden sich außerdem umfangreiche Werkeinführungen in Form von audiophilen Hörfunkfeatures. Da erfährt man nicht nur etwas zu Motiven und Zahlenmystik in den vier Kompositionen, sondern auch etliches zum Leben Johann Sebastian Bachs und zur Rezeption dieser Werke. Das alles vorgetragen von den besten Sprechern, die man sich wünschen kann: Christian Brückner, Gert Heidenreich, Udo Wachtveitl und etliche mehr.

Spitzenensembles der Alten Musik

Natürlich hat sich der Chor des Bayerischen Rundfunks in den über 70 Jahren seines Bestehens schon mehrfach mit Bachs drei protestantischen Oratorien und der großen katholischen Messe beschäftigt. Doch diesmal sind sämtliche Aufnahmen der historisch informierten Aufführungspraxis verpflichtet. Dazu hat sich Dirigent Peter Dijkstra mit zwei Spitzenensembles der Alten Musik zusammengetan: dem Concerto Köln und der Akademie für Alte Musik Berlin. Herausgekommen sind musikalisch, technisch und künstlerisch herausragende Interpretationen.

"... alle glauben an Bach"

Das ganze Spektrum menschlicher Emotionen in Bezug auf Gott wird hier mustergültig präsentiert. In der frohlockenden Freude des Eingangschors aus dem "Weihnachtsoratorium" ebenso, wie in der tieftraurigen Alt-Arie "Erbarme dich, mein Gott" aus der "Matthäus-Passion". Ein prächtiger Auftakt zum großen Luther-Jahr 2017 ist diese aufsehenerregende Bach-Box mit dem Titel "Soli Deo Gloria - Allein Gott zur Ehre". Denn nicht mit seinem Namenszug, sondern mit diesem Satz unterzeichnete Bach seine Kompositionen. Wem das zu viel Gott und Kirche sein sollte, dem sei ein Bonmot des Musikers Mauricio Kagel an die Hand gegeben: "Nicht alle Musiker glauben an Gott, aber alle glauben an Bach".

Soli Deo Gloria

Johann Sebastian Bach:
"Johannes-Passion"
"Matthäus-Passion"
Messe in h-Moll
"Weihnachtsoratorium"

Diverse Solisten
Chor des Bayerischen Rundfunks
Concerto Köln
Akademie für Alte Musik Berlin
Leitung: Peter Dijkstra

Label: BR Klassik

BR-KLASSIK empfiehlt

    AV-Player