BR-KLASSIK

Inhalt

Medienpartner BR-KLASSIK Richard Strauss Festival

Jeden Sommer findet in Garmisch-Partenkirchen das einwöchige Richard-Strauss-Festival statt. Es widmet sich schwerpunktmäßig dem Repertoire des Komponisten, der hier seine Wahlheimat fand. Insbesondere für Strauss-Kenner ist dieses Festival ein absoluter Höhepunkt.

Villa von Richard Strauss in Garmisch-Partenkirchen | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Richard Strauss hat mehr als 40 Jahre lang in Garmisch-Partenkirchen gelebt. Während ihn die Arbeit oft nach Berlin, Dresden oder Wien holte, verbrachte er die freien Monate im Jahr hier in seiner Garmischer Villa. 1908 zog er in das „Landhaus“ ein, das er sich von den Einnahmen durch seine Oper „Salome“ hatte erbauen lassen. Am Fuße der Berge, über die Strauss auch seine berühmte „Alpensinfonie“ schrieb, fühlte er sich zuhause.

Beim jährlichen Richard-Strauss-Festival werden neben Liederabenden, Kammermusikkonzerten und Orchesterkonzerten auch Künstlergespräche und Gesprächskonzerte angeboten. Zudem findet jedes Jahr im Wechsel ein Wettbewerb in Gesang oder in einem bestimmten Instrument statt. Abgerundet wird das Ganze durch Meisterkurse, Musik-Kabaret und Filmabende. Für Kinder gibt es eigene Veranstaltungen. Neben renommierten Stars der Klassikszene kommen auch junge Künstler nach Garmisch. Thematisch steht das Festival jeweils unter einem bestimmten Motto. Als großes Projekt für die nächsten Jahre will Brigitte Fassbaender, die künstlerische Leiterin des Festivals, alle Strauss’schen Tondichtungen auf die Bühne bringen.

Kooperation mit BR-KLASSIK

Der Bayerische Rundfunk zeichnet jedes Jahr eine Reihe von Konzerten beim Richard-Strauss-Festival auf, die in der "Festspielzeit" auf BR-KLASSIK gesendet werden. Zudem sind die Klangkörper des Bayerischen Rundfunks regelmäßig beim Festival zu Gast. Im großen Jubiläumsjahr 2014 brachte das Münchner Rundfunkorchester zum 150. Geburtstag von Richard Strauss im Rahmen des Festivals zwei Werke zur Uraufführung: neben einem Auftragswerk von Manfred Trojahn eine bis dahin ungespielte Ouvertüre von Richard Strauss selbst. Auch der Chor des Bayerischen Rundfunks gab zum Geburtstag des Komponisten ein Konzert in Garmisch. Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks trat mehrmals beim Richard-Strauss-Festival auf. Zuvor musizierte dort auch der musikalische Nachwuchs: die Akademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Auch diese Konzerte sendete BR-KLASSIK im Hörfunkprogramm - zum Teil live. Darüber hinaus berichtet BR-KLASSIK tagesaktuell über das Festival in Form von Interviews und Reportagen in den aktuellen Magazinen „Allegro“, „Leporello“ und „Piazza“.

    AV-Player