BR-KLASSIK

Inhalt

50 Jahre Star Trek Kult: Die Titelmelodie zu Raumschiff Enterprise

Am 8. September 1966 ging die erste Folge von „Raumschiff Enterprise“ auf Sendung und die Titelmelodie entführte mit leicht außerirdisch anmutendem Vokalgesang und rhythmischem Jazz in unendliche Weiten.

"Ein wunderbarer Blödsinn"

Nein, ein Science Fiction Fan war Alexander Courage nicht. "Marvellous Malarkey" - einen "wunderbaren Blödsinn" nannte Courage das Genre in einem Interview aus dem Jahr 2000. "Also dachte ich, ich schreibe dazu einen - hoffentlich - ebenso wunderbaren musikalischen Blödsinn, der gut dazu passt." Und mit dem Ergebnis hat er unsere Idee, wie Raumfahrt-Fiktion klingen muss, tief beeinflusst und mit seinen Sounds eine ganze (Jugend-)Kultur geprägt. Nicht nur Trekis sind bis heute begeistert von der Kultmelodie.

Ich hatte ja, als ich das erste As für die Flöte schrieb, keine Ahnung, dass das irgendwie in die Geschichte eingehen würde... Das ist schon ein sehr merkwürdiges Gefühl.
Alexander Courage

Innerhalb von nur einer Woche soll das Thema entstanden sein. Übrigens: Erst als Courage fertig mit der Komposition war, schrieb der Erfinder der Serie Gene Roddenberry noch den Text dazu – womöglich, um auch Tantieme einheimsen zu können. Der Legende nach unterschrieb Courage danach Autogrammkarten augenzwinkernd auch mal mit Roddenberrys Namen.

Zitate, Parodien, Hommagen

Bis heute wurde das Thema oft parodiert und zitiert. In der 4. Staffel der Serie "Big Bang Theory" etwa spielt Sheldon die Nummer auf dem Theremin.

Und auch die Youtuber lassen es sich nicht nehmen, sich immer wieder an den Opening Titles abzuarbeiten.

Klicktipps

    AV-Player