BR-KLASSIK

Inhalt

Klassikfestival #MusikBleibt Stars live im Videostream - am 29. März ab 17:30 Uhr

Musiker weltweit spielen seit Beginn der Corona-Pandemie in den sozialen Netzwerken für ihre Fans. BR-KLASSIK bringt sie zusammen und veranstaltet ein ganzes Festival. Am kommenden Sonntag, den 29. März, ab 17:30 Uhr musizieren die Künstler bei sich daheim oder im Studio für Klassik-Fans in aller Welt und Künstler in Not.

Der Pianist Lang Lang | Bildquelle: Harald Hoffmann

Bildquelle: Harald Hoffmann

#MusikBleibt - BR-KLASSIK-Festival live im Videostream

BR-KLASSIK macht unter dem Motto #MusikBleibt aus den Wohnzimmern eine Festivalbühne und präsentiert diese Konzerte exklusiv auf br-klassik.de, in der BR Mediathek sowie auf den BR-KLASSIK-Channels bei Facebook und Youtube.

Termin:
Sonntag, 29. März, ab 17:30 Uhr
Nach dem Livestream ist ein Mitschnitt on demand verfügbar

Line-up (alphabetisch)*:

Goldmund Quartett
Raphaela Gromes (Violoncello) und Julian Riem (Klavier)
Augustin Hadelich (Violine)
Jonas Kaufmann (Tenor)
Sheku Kanneh-Mason (Violoncello) and familiy
Peter Kofler (Orgel) - live aus St. Michael in München
Magdalena Kožená (Sopran) und Ohad Ben-Ari (Klavier)
Lang Lang (Klavier)
Nils Mönkemeyer (Viola) und William Youn (Klavier)
Michael Nagy (Bariton) und Susanna Klovsky (Klavier)
Andreas Ottensamer (Klarinette) und Julien Quentin (Klavier)
Golda Schultz (Sopran)
Mitglieder des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks
Lorenzo Viotti (Dirigent) mit Familie

*Wir bitten um Verständnis, dass sich das Line-Up aus technischen Gründen noch kurzfristig verändern kann.

Aktion zugunsten des Nothilfefonds für freischaffende Musiker

BR-KLASSIK möchte mit dem Klassikfestival #MusikBleibt außerdem auf die prekäre Situation für Künstler in Deutschland und auch weltweit aufmerksam machen, die durch die Ausbreitung des Coronavirus nicht mehr auftreten können. Zahlreiche freischaffende Musikerinnen und Musiker stehen von heute auf morgen ohne Einnahmemöglichkeiten da und sind dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Das Festival ist eine Aktion zugunsten des Nothilfefonds der Deutschen Orchester-Stiftung. Die Künstler des Festivals verzichten auf Gagen und spenden diese dem Fonds, der freischaffende Künstler unterstützt.

Wenn sie spenden möchten:

Deutsche Orchester-Stiftung
Kennwort: Nothilfefonds
IBAN: DE35 1004 0000 0114 1514 05
BIC: COBADEFFXXX

"Wir wollen zeigen, dass die Musikwelt lebt – über die Isolation hinaus", sagt Annekatrin Hentschel, Mitorganisatorin und Moderatorin des BR-KLASSIK-Festivals #MusikBleibt. Im Netz posten gerade Musikerinnen und Musiker weltweit auf ihren privaten Social Media-Kanälen Minikonzerte von Zuhause aus, um mit ihren Fans im Kontakt zu bleiben. Mit einem mehrstündigen Livestream will BR-KLASSIK noch einen Schritt weiter gehen und ein echtes Gemeinschaftsgefühl schaffen – und den Leuten vor den Bildschirmen daheim eine gute Zeit bescheren.

    AV-Player