BR-KLASSIK

Inhalt

"Orgelmusik in Zeiten von Corona" Neue Kompositionen über die Pandemie

Als künstlerische Auseinandersetzung mit der Pandemie ist am Donnerstag ein neues Kompendium erschienen: "Orgelmusik in Zeiten von Corona". Es enthält 17 Neukompositionen, veröffentlicht vom Deutschen Musikrat in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Große Orgel in Notre Dame de Paris | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Die 17 Orgelwerke in der neuen Publikation "Orgelmusik in Zeiten von Corona" wurden im Frühling 2021 komponiert. Das Projekt bildet einen Beitrag zum "Jahr der Orgel", das die Landesmusikräte für 2021 ausgerufen haben. Ziel des Projekts ist es laut Kirchen und Musikrat, das Musikleben nach der Krise wieder aktiv zu befördern und die Zuhörenden anzuregen, sich mit unterschiedlichen Pandemie-Erfahrungen auseinanderzusetzen.

Neue Orgelwerke bundesweit zu hören

Der Sammelband erscheint rechtzeitig zum Deutschen Orgeltag am 12. September. Im Herbst sollen die Stücke deutschlandweit in Gottesdiensten und Konzerten zu hören sein. Bei einem Finissage-Konzert am 21. November in Berlin kommen dann alle 17 Kompositionen gemeinsam zur Aufführung. Das Projekt wird durch die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien gefördert.

Das Kompendium ist Nahrung für Herz und Verstand.
Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrats

Als "Nahrung für Herz und Verstand" bezeichnete der Präsident des Deutschen Musikrates, Martin Maria Krüger, das Kompendium. Selten in der Geschichte sei eine Krise so schnell und unmittelbar zum Ausgangspunkt einer kreativen Reflexion geworden, wie es im Projekt "Orgelmusik in Zeiten von Corona" der Fall sei. "So vermögen die Kompositionen, auch oder gerade weil das Leben aktuell noch immer durch Corona belastet ist, Trost zu spenden, Hoffnung zu wecken und Denkimpulse zu geben."

Sammelband kostenfrei verfügbar

Der Band "Orgelmusik in Zeiten von Corona" ist im Carus-Verlag erschienen. Er ist als Print- und Onlinepublikation erhältlich. In Deutschland tätige Organistinnen und Organisten sowie Veranstalter, die im Rahmen des Projekts eine Aufführung von Werken aus dem Band planen, können sich auf der Projektwebsite registrieren und erhalten das Kompendium dann kostenfrei.

Sendung: "Leporello" am 9. September 2021 ab 16:05 Uhr auf BR-KLASSIK

Kommentare (0)

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein. (noch Zeichen)
Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar vor der Veröffentlichung erst noch redaktionell geprüft wird. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Richtlinien.

Spamschutz*

Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Neun minus sechs ergibt?
Zu diesem Inhalt gibt es noch keine Kommentare.

    AV-Player