BR-KLASSIK

Inhalt

Salzburger Festspiele

20. Juli bis 31. August 2019

Salzburger Festspiele 2018 "Pique Dame" - Mariss Jansons und Hans Neuenfels

Eine Neuinszenierung von Peter Tschaikowskys "Pique Dame" feiert am 5. August 2018 Premiere bei den Salzburger Festspielen. Mariss Jansons wird die Produktion von Hans Neuenfels dirigieren - für Indendant Markus Hinterhäuser eine reizvolle Kombination.

Mariss Jansons | Bildquelle: BR Peter Meisel

Bildquelle: BR Peter Meisel

Mariss Jansons war von der Arbeitsatmosphäre rund um Schostakowitschs "Lady Macbeth von Mzensk" bei den letzten Festspielen so angetan, dass er spontan zusagte, 2018 Peter Tschaikowskys Puschkin-Vertonung "Pique Dame" zu dirigieren - als Ersatz für die geplatzte Wiederaufnahme der diesjährigen "Aida"-Produktion. Brandon Jovanovich übernimmt die Partie des spielsüchtigen Offiziers Hermann, Evgenia Murareva singt seine im Wahn verlassene Geliebte Lisa. Und die Zusammenarbeit von Mariss Jansons mit Regie-Altmeister Hans Neuenfels empfindet Festspiel-Intendant Markus Hinterhäuser als "ebenso schöne wie aparte Paarung".

Salzburger Festspiele 2018

Peter Tschaikowsky: "Pique Dame"
Premiere: 5. August 2018, 18 Uhr, Großes Festspielhaus

Mariss Jansons, Musikalische Leitung
Hans Neuenfels, Regie
Christian Schmidt, Bühne
Reinhard von der Thannen, Kostüme
Stefan Bolliger, Licht
Yvonne Gebauer, Dramaturgie

Brandon Jovanovich, Hermann
Vladislav Sulimsky, Graf Tomski / Plutus
Igor Golovatenko, Fürst Jelezki
Evgenia Muraveva, Lisa
Oksana Volkova, Polina / Daphnis
Hanna Schwarz, Gräfin
Stanislav Trofimov, Surin
Gleb Peryazev, Narumow
Margarita Nekrasova, Gouvernante
Julia Suleymanova, Chloe

Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor
Wolfgang Götz, Leitung Kinderchor
Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Ernst Raffelsberger, Choreinstudierung
Wiener Philharmoniker

Alle Termine finden Sie hier.

    AV-Player