BR-KLASSIK

Inhalt

Corona-Spendenaktion der Deutschen Orchester-Stiftung Petrenko und Grütters übernehmen Schirmherrschaft

Dirigent Kirill Petrenko und Kulturstaatsministerin Monika Grütters übernehmen gemeinsam die Schirmherrschaft für die Spendenaktion der Deutschen Orchester-Stiftung. Das Geld kommt freien Musikern und Musikerinnen zugute, die wegen der Corona-Krise in finanzielle Not geraten sind. Auch Petrenko selbst hat einen großzügigen Betrag gespendet.

Kirill Petrenko | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

2.000 Hilfsanträge von freischaffenden Musikerinnen und Musikern liegen der Deutschen Orchester-Stiftung vor. Die Antragsteller sind oft Künstler, die wenig verdienen und nichts zurücklegen konnten – sie trifft die Corona-Krise jetzt besonders hart. Rund 50.000 freischaffende Musikerinnen und Musiker verdienen im Durchschnitt nur 14.500 Euro pro Jahr. Deshalb haben Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Kirill Petrenko, der Chefdirigent der Berliner Philharmoniker und Generalmusikdirektor an der Bayerischen Staatsoper, gemeinsam die Schirmherrschaft dieser Musiker-Nothilfe übernommen und ihr damit eine hohe Seriosität verliehen.

Kirill Petrenko hat selbst bereits eine großzügige Spende an die Musiker-Nothilfe geleistet, bat aber ausdrücklich darum, die Höhe seiner Zuwendung nicht öffentlich zu machen. Als weitere Spender konnte die Initiative, die am 16. März angelaufen ist, viele Orchester aus Deutschland, Rundfunkensembles, einzelne Dirigenten, einzelne Musiker und auch zahlreiche Privatpersonen gewinnen.

Bis zu 500 Euro sollen die Antragsteller bekommen

Um an finanzielle Hilfe zu kommen, müssen die freischaffenden Musiker einen Antrag an die Deutsche Orchester-Stiftung stellen. Bedingung dafür ist, dass sie bei der Künstlersozialkasse versichert sind. "Wir planen pro Antragsteller, bei dem die Voraussetzungen vorliegen, bis zu 500 Euro noch vor Ostern auszuzahlen", sagt Gerald Mertens, der Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung. Die Summe hänge davon ab, wieviel in den kommenden Tagen noch gespendet wird. Am 25. März betrug der Spendenstand bereits 420.000 Euro. "Wir hoffen, dass wir das noch über eine Million ausbauen können", sagte Mertens.

Deutsche Orchester-Stiftung

Die Deutsche Orchester-Stiftung ist seit 2014 als rechtsfähige Stiftung anerkannt. Im Kuratorium sitzt ein musizierender Richter, ein musizierender Rechtsanwalt, eine Unternehmerin und ein Musiker. Im Beirat unterstützt unter anderem Igor Levit die Führung der Stiftungsgeschäfte.

SPENDENKONTO

Deutsche Orchester-Stiftung
Kennwort: Nothilfefonds

IBAN: DE35 1004 0000 0114 1514 05
BIC:   COBADEFFXXX

Sendung: "Leporello" am 25. März 2020 um 16:05 Uhr auf BR-KLASSIK

    AV-Player