BR-KLASSIK

Inhalt

Salzburger Festspiele 2020 Viele Festspielkarten noch zu haben

Am 1. August beginnen die Salzburger Festspiele, wegen Corona in stark reduzierter Form. Kurz davor sind noch Karten für fast alle Konzerte und Aufführungen verfügbar – ganz anders als in den Jahren zuvor.

Kartenbüro der Salzburger Festspiele | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Wer sich am Tag vor der Festspieleröffnung durch das Online-Programm der Salzburger Festspiele durchscrollt, wird feststellen: Für nahezu alle Vorstellungen, außer "Jedermann" sind Karten in vielen Preiskategorien noch verfügbar. Dabei mussten die Festspiele ihr Kartenkontingent dieses Jahr wegen der Corona-Maßnahmen und dem stark reduzierten Festspielprogramm drastisch senken. Statt der ursprünglich geplanten 240.000 Karten werden heuer nur etwa 76.000 Zuschauerinnen und Zuschauer Einlass finden können. Und das ausgerechnet im großen Jubiläumsjahr.

Seit dem Start des Direktverkaufs am 13. Juli wurden rund 15.000 Karten verkauft (Stand 30. Juli), teilte das Kartenbüro der Festspiele auf Anfrage von BR-KLASSIK mit. Insgesamt sind noch um die 10.000 Tickets verfügbar. Für den Intendanten Markus Hinterhäuser ist die Sorge vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus ein möglicher Grund dafür – der weit größere allerdings: die Reisebeschränkungen. "Wir sprechen dieses Jahr ein deutlich deutschsprachigeres Publikum an", sagt Christoph Engel, Leiter des Kartenbüros. Die meisten Gäste werden also aus Österreich und Deutschland anreisen, die normalerweise zahlreichen Festspielfans aus Japan und den USA bleiben diesen Sommer zuhause.

Salzburger Festspiele für U27 und Schönwetterkarten

Jedermann 2020: Tobias Moretti (Jedermann) und Caroline Peters (Buhlschaft) | Bildquelle: SF / Matthias Horn Jedermann 2020: Tobias Moretti (Jedermann) und Caroline Peters (Buhlschaft) | Bildquelle: SF / Matthias Horn Um auch junges Publikum anzusprechen, vergeben die Festspiele dieses Jahr für alle bis 27 Jahren stark vergünstigte Karten – auch für Opernvorstellungen, für die man sonst kaum an preiswerte Tickets kommt. Wer eine Karte möchte, muss über die neue App "Ticket Gretchen" sein Alter bestätigen und kann dann direkt das Ticket buchen. Neu im Angebot sind auch die sogenannten "Schönwetterkarten" auf dem Domplatz für "Jedermann"-Vorstellungen. Bei Regen wird der "Jedermann" im Großen Festspielhaus gezeigt, bei trockenem Wetter werden eine Stunde vor jeder Vorstellung weitere Karten angeboten. Und noch einen Tipp für Kurzentschlossene haben die Mitarbeiter des Kartenbüros: "Auch für ausverkaufte Vorstellungen werden immer wieder Karten retourniert, es lohnt sich also ein Blick auf die Webseite."

Strenge Maßnahmen wegen Corona

Wegen der Corona-Pandemie finden die Salzburger Festspiele 2020 in reduzierter Form vom 1. bis 30. August statt. Besucher und Mitwirkende müssen sich an strenge Vorschriften halten: maximal 1.000 Besucher sind in geschlossenen Räumen erlaubt, Open Air sind es 1.250 Personen. Maskenpflicht gilt für das Publikum bis zur Einnahme der Plätze, zusätzliches Personal koordiniert den Einlass zu den Spielorten in Gruppen. Karten werden personalisiert, damit die Daten im Infektionsfall an die Behörden weitergeleitet werden können, um Infektionsketten nachvollziehbar zu machen. Alle Veranstaltungen finden ohne Pause statt, außerdem wird auf Gastronomie verzichtet, um nicht nur innerhalb, sondern auch außerhalb der Zuschauerräume Menschenansammlungen zu vermeiden.

Salzburger Festspiele auf BR-KLASSIK erleben

BR-KLASSIK bringt die Salzburger Festspiele 2020 zu Ihnen nach Hause. Der runde Geburtstag "100 Jahre" wird mit einem Programmschwerpunkt im BR Fernsehen, im Radio und Onlineangebot von BR-KLASSIK gefeiert. Zu den Highlights zählen die Fernsehübertragung des legendären "Jedermann" vom Salzburger Domplatz live am 1. August und die Radioübertragungen der beiden Opernpremieren "Elektra" am 1. August und "Così fan tutte" am 15. August. Das vollständige Salzburg-Programm von BR-KLASSIK finden Sie hier.

Mehr Informationen zum Programm und Tickets auf der Website der Salzburger Festspiele.

Sendung: "Leporello" am 31. Juli 2020 ab 16.05 Uhr auf BR-KLASSIK

Kommentare (0)

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein. (noch Zeichen)
Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar vor der Veröffentlichung erst noch redaktionell geprüft wird. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Richtlinien.

Spamschutz*

Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Sieben minus sechs ergibt?
Zu diesem Inhalt gibt es noch keine Kommentare.

    AV-Player