BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 23.06.2019

20:15 bis 23:05 Uhr

ARD-alpha

zur Übersicht

Bildquelle: BR/Tanja Niemann

BR-KLASSIK: Hoffmanns Erzählungen

Oper in fünf Akten von Jacques Offenbach

Aus der Bayerischen Staatsoper Jacques Offenbachs Oper "Les contes d'Hoffmann" / "Hoffmanns Erzählungen" mit Diana Damrau und Rolando Villazón. Fantastische Oper in fünf Akten von Jacques Offenbach (1819-1880); Libretto von Jules Barbier nach dem gleichnamigen Schauspiel von Jules Barbier und Michel Carré

Mitwirkende

 
Inszenierung Richard Jones
Dirigent Constantinos Carydis
Redaktion Peter Fohrwikl
Aus der Bayerischen Staatsoper Jacques Offenbachs Oper "Les contes d'Hoffmann" / "Hoffmanns Erzählungen" mit Diana Damrau und Rolando Villazón

Fantastische Oper in 5 Akten von Jacques Offenbach (1819-1880)
Libretto von Jules Barbier
nach dem gleichnamigen Schauspiel von Jules Barbier und Michel Carré

Musikalische Leitung Constantinos Carydis
Inszenierung Richard Jones
Bühne Giles Cadle
Kostüme Buki Shiff
Licht Mimi Jordan Sherin
Chöre Sören Eckhoff

Olympia Diana Damrau
Giulietta Diana Damrau
Antonia Diana Damrau
Andreas Kevin Conners
Cochenille Kevin Conners
Pitichinaccio Kevin Conners
Franz Kevin Conners
Lindorf John Relyea
Coppelius John Relyea
Dapertutto John Relyea
Mirakel John Relyea
Nikolaus Angela Brower
Stimme der Mutter Okka von der Damerau
Hoffmann Rolando Villazón
Spalanzani Ulrich Reß
Nathanael Dean Power
Wilhelm N.N.
Crespel Christoph Stephinger
Luther Christoph Stephinger
Hermann N.N.
Schlemihl Levente Molnár
Stella Diana Damrau

Chor der Bayerischen Staatsoper
Bayerisches Staatsorchester

Die Oper "Hoffmanns Erzählungen (französischer Originaltitel "Les contes d'Hoffmann) ist die einzige erfolgreiche Oper von Jacques Offenbach, sein letztes Werk, an dem er bis kurz vor seinem Tod arbeitete. Die Uraufführung an der Pariser Opéra comique im Februar 1881 erlebte Offenbach nicht mehr, er starb noch während der Proben am 5. Oktober 1880.

Auch hinterließ er kein vollendetes Manuskript, und die handschriftliche Partitur wurde durch ein Feuer im Theater zerstört, sodass die Uraufführung nur einen Torso seiner Absichten realisierte. Doch im Laufe der Zeit tauchten in den Archiven und Nachlässen verschiedene Quellen und Skizzen auf, die eine Rekonstruktion des gesamten Werks ermöglichten.

Das effektvolle Libretto basiert auf einem von Jules Babier und Michel Carré verfassten Theaterstück, das 1851 uraufgeführt wurde. In ihrem Drama verbinden die Autoren drei Liebesabenteuer aus verschiedenen Erzählungen des romantischen Dichters E.T.A. Hoffmann miteinander: "Der Sandmann", "Rath Crespel" und "Abenteuer in der Silvesternacht".

Während in diesem Theaterstück die männlichen Protagonisten verschiedene Figuren sind, wird in Offenbachs Opernlibretto der Dichter Hoffmann selbst zum Held aller Erzählungen. Indem Offenbach die Gesangspartien der anderen Hauptprotagonisten jeweils demselben Interpreten anvertraut, verknüpft er die verschiedenen Geschichten auch musikdramaturgisch stringent miteinander.

In der Münchner Neu-Inszenierung wird Diana Damrau die Partien der vier Geliebten Hoffmanns (Olympia, Giulietta, Antonia, Stella) verkörpern.

Die Bayerische Staatsoper - das Nationaltheater in München

Die Bayerische Staatsoper kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Der Kurfürst Ferdinand Maria (der auch Schloss Nymphenburg und die Theatinerkirche bauen ließ) errichtete im 17. Jahrhundert im Herkulessaal der Residenz ein Saaltheater, in dem vor der Hofgesellschaft die ersten italienischen Operndarstellungen inszeniert wurden.

1818 erhielt das Opern-Ensemble mit dem Nationaltheater am Max-Joseph-Platz sein heute bekanntes Haus. Es ist bis heute das größte Opernhaus Deutschlands. In der Bombennacht vom 3. auf den 4. Oktober 1943 wurde das Gebäude weitgehend zerstört. Es dauerte 20 Jahre bis das Nationaltheater mit Hilfe der "Freunde des Nationaltheaters" nach den Plänen von Gerhard Graubner und Karl Fischer im alten klassizistischen Glanz wiederaufgebaut und am 21. November 1963 für das Publikum erneut geöffnet wurde. Copyright:
Hoffmanns Erzählungen
Fantastische Oper in 5 Akten
Musik von Jacques Offenbach
Libretto von Jules Barbier nach dem Schauspiel von Jules Barbier und Michel Carré
Herausgegeben von Michael Kaye und Jean-Christophe Keck
Bariton-Fassung dieser Oper rekonstruiert von Michael Kaye
Mit freundlicher Genehmigung von Schott Music.

    AV-Player