BR-KLASSIK

Inhalt

Dienstag, 30.04.2024

00:00 bis 01:05 Uhr

BR Fernsehen

zur Übersicht

Bildquelle: picture alliance/United Archives

75 Jahre BRSO: Bernstein dirigiert Ives

Im Juni 1987 dirigierte Leonard Bernstein das BRSO im Kongresssaal des Deutschen Museums. Dem Münchner Publikum präsentierte er die zweite Symphonie von Charles Ives. Bernstein, der große Musikvermittler, ließ es sich nicht nehmen, das Konzert mit einer launigen Einführung in das Werk des US-amerikanischen Komponisten zu beginnen.

Mitwirkende

 
Dirigent Leonard Bernstein
Redaktion Beate Sampson
Leonard Bernstein – nicht nur ein großer Künstler, sondern auch ein mitreißender Musikvermittler! Der Komponist, Dirigent, Pianist und glühender Philanthrop machte Musik immer für den Moment, für die Menschen im Saal, an den Radio- und TV-Geräten. Ihnen etwas zu geben, ihnen die Musik näherzubringen, ihnen zu helfen, den Erfahrungshorizont zu erweitern, war ihm ein Herzensanliegen.
Im Juni 1987 dirigierte Leonard Bernstein das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks im Kongresssaal des Deutschen Museums in München, an diesem Abend gab es Schubert und Ives. Und da Bernstein die ganz eigenartige und selten gespielte Musik des 1874 geborenen US-amerikanischen Komponisten Charles Ives nicht unkommentiert lassen wollte, wandte er sich zu Beginn des Konzerts an das Publikum und gab eine launige kleine Werkeinführung, inklusive Musikbeispiele aus dem Orchester. Und natürlich sprach er in fast perfektem Deutsch. Leonard Bernstein: ein Genie!

    AV-Player