BR-KLASSIK

Inhalt

Donnerstag, 29.06.2017

20:03 bis 21:30 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Sendungsbild: Thema Musik Live | Bildquelle: colourbox.com

Bildquelle: colourbox.com

Aus der Versicherungskammer in München-Giesing: Thema Musik Live

Musik und Sprache

Noch ehe die Menschen sprechen konnten, haben sie nach Erkenntnis von Paläoanthropologen schon gemeinsam rhythmisch gesungen: Musik hat den Homo sapiens begleitet, seit es ihn gab.

Musik und Sprache sind seit Menschengedenken auf das Engste miteinander verknüpft: angefangen von einfachen Volks- und Wiegenliedern, über die Nationalhymnen aller Länder oder Kirchenmusik bis hin zur abendländischen Erfolgsgeschichte der Oper. Im Laufe des 20. Jahrhunderts haben sich im Bereich der Gegenwartsmusik neue Produktions- und Ausdrucksebenen entwickelt, in denen sich Musik und Sprache, Klang und Gesang auf bis dahin "un-erhörte" Weise treffen, ergänzen, widersprechen oder befruchten. Auch die Wirkung und Bedeutung von Musik als nonverbale Ausdrucks- und Kommunikationsform wird immer wieder diskutiert und von unterschiedlichen Perspektiven aus betrachtet. Gerade in turbulenten Zeiten ist die Vorstellung von Musik als universell verständliche "Weltsprache" ein großes Desiderat und stimmt die Musikwelt am Beispiel des berühmten West-Eastern Divan Orchestra hoffungsvoll. Wie aber verhält sich Sprache zur Musik? Welche Analogien lassen sich feststellen, welche Möglichkeiten künstlerisch ausschöpfen?
Über vielschichtige Wechselspiele und Analogien von Musik und Sprache diskutieren die Lyrikerin und Rezitatorin Nora Gomringer, der Pianist, Komponist und Sänger-Performer Moritz Eggert und der Schauspieler, Regisseur und Dramaturg Hanns Zischler. Es moderiert Meret Forster.

Gäste: Moritz Eggert (Komponist), Nora Gomringer (Lyrikerin), Hanns Zischler (Schauspieler), Vokalensemble "VirCanto"
Musik von Adrian Willaert, Franz Schubert, Francis Poulenc, John Cage, Martin Smolka und Moritz Eggert
Moderation: Meret Forster

    AV-Player