BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 14.01.2018

12:05 bis 13:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
CD-Cover: Claude-Bénigne Balbastre - Pièces de Clavecin | Bildquelle: © Aparte

Bildquelle: © Aparte

Aus dem Studio Franken: Tafel-Confect

Am Mikrofon: Sven Knappe

Musik vom Mittelalter bis Mozart, frisch zubereitet und mundgerecht serviert. Jeden Sonntag auf dem Menü: ein Top Hit der Alten Musik, sorgfältig ausgewählt und liebevoll präsentiert. Dazu gibt es Kostproben aus der CD der Woche. Das Tafel-Confect ist der Treffpunkt der Originalklang-Szene – übrigens schon seit 1952.

Musikalische Militaria
„Nun vergiss leises Flehn, süßes Kosen und das Flattern von Rose zu Rosen“ - mit diesen Worten bereitet Figaro in Mozarts Oper den Pagen Cherubino auf seinen kommenden Militärdienst vor. Für den Verehrer und Liebling aller Frauen am Hof seines Grafen wird im Regiment desselben ein anderer Wind wehen: „Unter fluchenden Kameraden, große Bärte, braun gebraten, G’wehr auf Schulter, Schwert zur Seite, …bei dem Donner der Geschütze und im hellen Pulverblitze sausen Bomben und Granaten rechts und links dir um das Ohr.“ Die Arie des Figaro, die im Original mit den Worten „Non più andrai, farfallone amoroso“ beginnt, ist ein Beispiel für musikalische Militaria - für Musik über und um das Militär. In unserer Tafel-Confect-Ausgabe Mitte Januar spüren wir dem Militärischen in der Alten Musik nach. Natürlich fehlt dabei auch nicht die „Battaglia“, ein musikalisches Genre, das mehr oder weniger realistisch einen Kampf oder eine Schlacht (italienisch: battaglia) tonmalerisch beschreibt. Heinrich Ignaz Franz Biber hat eine solche Battaglia komponiert, die im Übrigen keineswegs eine Glorifizierung des Martialischen darstellt. Genauso wenig wie Haydns Symphonie Nr. 100, die von Verlegern und Kritikern wegen der Verwendung der „Janitscharenmusik“ den Beinamen „Militärsymphonie“ erhielt. Und gibt es etwas, das unmilitärischer wäre als ein Schubertscher Militärmarsch? Dies alles und mehr in unserem „militärischen“ Tafel-Confect.

Musiktitel

Liste der gespielten Musiktitel mit Komponist oder Interpret
Uhrzeit Werk/Titel Komponist/Interpret
12:06 Marche aus: Auf, schmetternde Töne der muntern Trompeten. Kantate Johann Sebastian Bach (1685-1750) / Amsterdam Baroque Orchestra; Koopman
12:08 Arie des Figaro aus: Le Nozze di Figaro Wolfgang Amadeus Mozart / Regazzo; Concerto Köln; Jacobs
12:13 A soldiers galliard für Viola da gamba Tobias Hume (1579-1645) / Jordi Savall (Viola da gamba)
12:14 aus: Titelfolge Daniel Speer (1636-1707) / Miesenberger; Ars Antiqua Austria; Letzbor
12:26 La Courteille Claude Balbastre / Christophe Rousset
12:29 Marche des Mousquetaires für Pauken und Oboenbande Jean-Baptiste Lully (1632-1687); Phili / La Simphonie du Marais; Hugo Reyne
12:31 7. - 8. Satz aus: Battalia à 10 D-Dur Heinrich Ignaz Franz von Biber / Il Giardino Armonico; Antonini
12:38 Resjois-toy, terre de France. Teil 2: Rex pacifixus Antoine Busnois (1430-1492) / The Orlando Consort
12:44 Militärmarsch für Klavier zu 4 Händen D-Dur, D 733 Nr. 1 Franz Schubert (1797-1828) / Bilson; Levin
12:49 La guerre Clément Janequin (1485-1558) / A Sei Voci; Bernard Fabre-Garrus
12:54 4. Satz aus: Sinfonie G-Dur, Hob I:100 Joseph Haydn (1732-1809) / Academy of Ancient Music; Hogwood

    AV-Player