BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 18.03.2018

12:05 bis 13:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Viele bunte Cupcakes | Bildquelle: ROSE PISTOLA GmbH

Bildquelle: ROSE PISTOLA GmbH

Aus dem Studio Franken: Tafel-Confect

Am Mikrofon: Christian Schuler

Musik vom Mittelalter bis Mozart, frisch zubereitet und mundgerecht serviert. Dazu Kostproben aus der CD der Woche. Und für die Wissenshungrigen ein Stichwort aus dem Alte-Musik-Lexikon. Das Tafel-Confect ist der Treffpunkt der Originalklang-Szene – übrigens schon seit 1952.

Ottorino Respighis "Antiche Danze" stammen eigentlich von Komponisten namens Molinaro, Galilei und Caroso. Pergolesis "Pulcinella" kehrt in neo-klassizistischem Gewand wieder bei Igor Strawinsky. Gian Francesco Malipiero verarbeitete in seinen Kompositionen Werke von Monteverdi, Merulo und Frescobaldi. Und Antonio Casella machte sich um die Musik von Vivaldi und Scarlatti verdient. Nicht nur wir vom Tafel-Confect sind begeistert von Alter Musik, Komponisten des 20. Jahrhunderts waren es auf ihre Weise auch schon. Da wurde wiederentdeckt, bearbeitet, adaptiert. Was wer aus wem gemacht hat, davon handelt das heutige Tafel-Confect mit Christian Schuler. 

Simone Molinaro: "Il Conde Orlando", Ballo (The Royal Wind Music: Paul Leenhouts); Ottorino Respighi: "Antiche danze ed Arie", Balletto detto "Il Conte Orlando" (Los Angeles Chamber Orchestra: Neville Marriner); Vincenzo Galilei: "Polymnia", Galliarde (Anthony Bailes, Laute); Alfredo Casella: "Scarlattiana", Capriccio, op. 44 (Martin Roscoe, Klavier; BBC Philharmonic: Gianandrea Noseda)
12.20 CD-Tipp *
Die Tafel-Confect-Kostprobe
12.40 Das Stichwort * "Gabrieli, Andrea"
Andrea Gabrieli: "I'vo piangendo i miei passati tempi" (Die Singphoniker)
* Als Podcast verfügbar

    AV-Player