BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 01.04.2018

12:05 bis 13:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Singende Mönche | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Aus dem Studio Franken: Tafel-Confect

Am Mikrofon: Wolfgang Feldkamp

Musik vom Mittelalter bis Mozart, frisch zubereitet und mundgerecht serviert. Dazu Kostproben aus der CD der Woche. Und für die Wissenshungrigen ein Stichwort aus dem Alte-Musik-Lexikon. Das Tafel-Confect ist der Treffpunkt der Originalklang-Szene – übrigens schon seit 1952.

Alle Vögel sind schon da
Es ist schon bemerkenswert, wie viele Komponisten - auch der Alten Musik - einen Vogel hatten. Nein, nicht im Oberstübchen, sondern im Werkverzeichnis. Und manche auch im „richtigen“ Leben, als Haustier. So zum Beispiel Georg Philipp Telemann, der einen Kanarienvogel besaß, bis die Katze des Nachbarn kam… Aber wir schweifen ab. Die meisten Komponisten begnügten sich damit, die Stimmen unserer eloquenten gefiederten Freunde lautmalerisch in Musik zu setzen. Unzählig sind die Beispiele für auskomponiertes Gezwitscher und vertontem Singsang à la Kuckuck, Nachtigall, Distelfink & Co. Im Tafel-Confect am Ostersonntag präsentieren wir Ihnen Musik mit Vogelstimmen-Imitationen aus Renaissance und Barock. Vivaldi, Händel und Rameau sind dabei die größten Namen. Die Nachtigall ist übrigens gleich in vier Nationalitäten vertreten: eine englische, eine deutsche, eine französische und eine italienische: „Lied vom Kuckuck und der Nachtigall mit dem Geplapper des Papageis“, so lautet der Titel einer Canzona von Giovanni Croce. Also: Wenn es heißt „vom Eise befreit“, dann bricht auch der Frühling an, und der ist die Zeit des ausschweifenden Vogelgesangs. Sie sind schon alle da - die Vögel.

Anonymus: "Alle Vögel sind schon da" (Bettina Pahn, Sopran; Joachim Held, Laute)
Best.nr./Label: 98.284 / hänssler-classic/Laudate
Georg Friedrich Händel: Orgelkonzert F-Dur, Allegro, HWV 295 - "Kuckuck und Nachtigall" (Simon Preston, Orgel; The English Concert: Trevor Pinnock)
Best.nr./Label: 469248-2; 469247-2 / Deutsche Grammophon
Giovanni Croce: Canzon del Cucco, e Rossignuolo con la sentenza del Papagallo (I Fagiolini; Eligio Quinteiro)
Best.nr./Label: CHAN 0665 / CHANDOS
François Couperin: Le rossignol en amour (Anke Dennert, Cembalo)
Best.nr./Label: GEN 86070 / GENUIN
Franz Xaver Richter: Exsultate Deo (Tschechisches Ensemble Barock)
Best.nr./Label: SU 4240-2 / Supraphone
John Playford: Epping forrest, aus: John Playfords Sammlung "The English Dancing Master" (London, 1651-1728c) (The Playfords)
Best.nr./Label: COV 20709 / Coviello Classics
Jean-Philippe Rameau: "La poule" (Les Musiciens du Louvre: Marc Minkowski) (Les Musiciens du Louvre: Marc Minkowski)
Best.nr./Label: 00289-477-5578 / Archiv Produktion
Antonio Vivaldi: Flötenkonzert D-Dur, R 428 (François Lazarevitch, Traversflöte; Les Musiciens de Saint-Julien)
Best.nr./Label: ALPHA 281 / ALPHA
Johann Georg Ahle: Unstrutische Nachtigall (Musica Antiqua Köln: Reinhard Goebel)
Eigenproduktion BR
Ignaz Joseph Pleyel: Partita Es-Dur (Amphion Wind Octet)
Best.nr./Label: ACC 24276 / ACCENT (belgisch)
12.20 CD-Tipp *
Die Tafel-Confect-Kostprobe

12.40 Das Stichwort: * "Tropus"
Peter Schweikl: "Sanctus. Tropus: Gustasti necis pocula" (Stimmwerck)
Best.nr./Label: AE 10023 / AEOLUS
* Als Podcast verfügbar

    AV-Player