BR-KLASSIK

Inhalt

Freitag, 06.04.2018

19:05 bis 20:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Fassade des renovierten Markgräflichen Opernhauses in Bayreuth | Bildquelle: © Achim Bunz

Bildquelle: © Achim Bunz

Aus dem Studio Franken: Das Musik-Feature

Festspielzeit – Die nächste Sendung "Das Musik-Feature" gibt es ab 10. September 2022 wieder wie gewohnt jeden Freitag um 19.05 Uhr und Samstag um 14.05 Uhr. Bis dahin bietet das Sonderprogramm "Festspielzeit auf BR-KLASSIK" am Freitagabend immer hochkarätige Aufnahmen aus Festspiel-Konzerten vielfältiger Art.

September 1748: Das Markgrafenpaar Wilhelmine und Friedrich von Brandenburg-Bayreuth verheiratet seine Tochter und weiht aus diesem Anlass auch gleich noch sein neu gebautes Opernhaus ein. Das Theater ist ein prachtvolles Juwel geworden, in dem Wilhelmine ihre Leidenschaft für Musiktheater ausleben kann.

April 2018: Das Markgräfliche Opernhaus Bayreuth wird nach mehrjähriger Restaurierung und Sanierung wiedereröffnet. Vor einigen Jahren wurde es in die UNESCO-Liste des Kulturerbes der Welt aufgenommen; in der Begründung heißt es: "Es ist das einzige noch erhaltene Beispiel für Hofopernarchitektur, in dem die Kultur und Akustik der barocken Hofoper authentisch erlebbar sind."

In diesem Feature kommen Menschen zu Wort, die maßgeblich an der Wiederinstandsetzung des Hauses beteiligt waren, außerdem - in Briefen - die Markgräfin persönlich.

Die Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses Bayreuth
Von Gudrun Petruschka
Wiederholung am Samstag, 14.05 Uhr


Johann Adolf Hasse: "Artaserse" (Les Talens Lyriques: Christophe Rousset)
Wilhelmine von Bayreuth: Sonate a-Moll (Duo Mignarda)
Georg Anton Benda: Cembalokonzert f-Moll (Sabine Bauer, Cembalo; La Stagione Frankfurt: Michael Schneider)
Wilhelmine von Bayreuth: "Argenore", Arie Martesia "Senza aita, senza speme" (Denis Lakey; Doerthe Maria Sandmann; Jörg Waschinski; Johnny Maldonado; Nicholas Hariades; Raimonds Spogis; Ulrike Bartsch; Batzdorfer Hofkapelle: Johan van Slageren)
Friedrich der Große: Flötensonate h-Moll (Emmanuel Pahud, Flöte; Basso continuo)
Rudolf Alberth: Divertimento (Leonardus van Oostrom, Saxophon; Rheinisches Bach-Collegium)
Riccardo Broschi: "Idaspe", Arie des Dario "Ombra fedele anch'io" (Derek Lee Ragin, Counter-Tenor; Ewa Mallas-Godlewska, Sopran; Les Talens Lyriques: Christophe Rousset)
Johann Adolf Hasse: "Artaserse", "Va tra le selve ircane", Arie (Simone Kermes, Sopran; Cappella Gabetta)
Johann Pfeiffer: Concerto B-Dur, Andante (Batzdorfer Hofkapelle)
Wilhelmine von Bayreuth: Cembalokonzert g-Moll (Henricke Seitz, Cembalo; Main-Barockorchester Frankfurt)

    AV-Player