BR-KLASSIK

Inhalt

Mittwoch, 25.04.2018

18:05 bis 19:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Opernsängerin Astrid Varnay  als Ortrud  in Richard Wagners "Lohengrin" bei den Bayreuther Festspielen 1954 | Bildquelle: picture-alliance / akg-images

Bildquelle: picture-alliance / akg-images

Astrid Varnay Klassik-Stars

Zum 100. Geburtstag der Sopranistin Astrid Varnay

Festspielzeit - Die nächste Sendung "Klassik-Stars" gibt es ab 12. September 2022 wieder - wie gewohnt von Montag bis Freitag um 18.05 Uhr. Bis dahin bietet das Sonderprogramm "Festspielzeit auf BR-KLASSIK" abends immer hochkarätige Aufnahmen aus Festspiel-Konzerten vielfältiger Art.

Betrat sie die Bühne, beherrschte sie sie. Für Astrid Varnay hätte der Begriff der Bühnenpräsenz erfunden werden müssen. Mimisches, Gestisches, Körpersprachliches sorgte bei der Varnay für Elektrizität. "Neu-Bayreuth" wäre ohne sie nicht gewesen, was es war. Zwischen 1951 und 1968 gehörte Astrid Varnay als Konkurrentin Martha Mödls, als Partnerin Wolfgang Windgassens oder Hans Hotters zu den tragenden Säulen des Festspielbetriebs auf dem Grünen Hügel. Für die entrümpelte Regie-Ästhetik des Komponistenenkels Wieland Wagner war eine Hochdramatische mit solcher Ausstrahlung Gold wert. Zu Beginn ihrer Karriere war die Metropolitan Opera New York ein prominentes Sprungbrett für die Amerikanerin ungarischer Abstammung, die in Stockholm zur Welt kam. Unter anderem war es eine Verdi-Partie, Lady Macbeth, mit der sie in jungen Jahren Leute wie den Schauspieler und Regisseur Gustaf Gründgens zutiefst beeindruckte. Es lag ihr im Blut, abgründige Figuren zu formen - eine Begabung, der stimmlich eine typische Schärfe in der Höhe schon früh zugutekam.

Richard Wagner: "Tristan und Isolde", Liebestod der Isolde aus dem 3. Aufzug (Bamberger Symphoniker: Ferdinand Leitner); "Lohengrin", Szene Friedrich von Telramund - Ortrud aus dem 2. Aufzug (Hermann Uhde, Bariton; Orchester der Bayreuther Festspiele: Joseph Keilberth); Giuseppe Verdi: "Macbeth", Arie der Lady Macbeth aus dem 2. Akt (Niederösterreichisches Tonkünstler-Orchester: Hermann Weigert); "Aida", Duett Aida - Amonasro aus dem 3. Akt (George London, Bassbariton; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Hermann Weigert); Richard Strauss: "Elektra", Monolog der Elektra (Niederösterreichisches Tonkünstler-Orchester: Hermann Weigert); "Schlagende Herzen", op. 29, Nr. 2 (Hermann Weigert, Klavier)

    AV-Player