BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 06.05.2018

12:05 bis 13:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Musiker mit Quinterne - Fischmarktbrunnen in Basel | Bildquelle: © Mattes

Bildquelle: © Mattes

Aus dem Studio Franken: Tafel-Confect

Musik vom Mittelalter bis Mozart, frisch zubereitet und mundgerecht serviert. Dazu Kostproben aus der CD der Woche. Und für die Wissenshungrigen ein Stichwort aus dem Alte-Musik-Lexikon. Das Tafel-Confect ist der Treffpunkt der Originalklang-Szene – übrigens schon seit 1952.

Die Fünf
„Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus…“ So beginnt Emmanuel Geibels berühmtes Frühlingsgedicht. In unserem gregorianischen Kalender ist der Mai der fünfte Monat des Jahres - Zeit fürs Tafel-Confect, sich am ersten Mai-Sonntag die Fünf bei unserer kleinen Erkundung der Nummern der Monate vorzunehmen. Dies bedeutet nicht, dass wir „alle Fünfe gerade sein lassen“ und uns entspannt zurücklehnen. Dies dürfen nur unsere Hörerinnen und Hörer tun. Wir haben ein Programm um den Mai und die Fünf zusammengestellt, in dem nichts „das fünfte Rad am Wagen“ ist… Nach Aristoteles hat der Mensch fünf Sinne: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten. Und den Wettstreit zwischen diesen fünf Sinnen hat Barbara Strozzi im 17. Jahrhundert in einem Madrigal beschworen - natürlich fünfstimmig. Außerdem hören Sie, wie die fünfte Sonate von Vivaldis Triosonaten op. 5 klingt und was das BWV 5 in Bachs Schaffen nummeriert. Im Lateinischen heißt fünf „quinque“, und daher kommt in der Musik die Quinte, das Quintett und die Quinterne. Was sich hinter letzterem verbirgt, das erfahren Sie aus unserem Radiolexikon der Alten Musik, und zwar wie immer in der Quintessenz, versteht sich!

Am Mikrofon: Wolfgang Feldkamp

Antonio Vivaldi: Triosonate B-Dur, Allemanda, R 76 (L'Arte dell'Arco); Giovanni Ghizzolo: "O primavera, gioventù dell'anno" (Fantazyas); Johann Sebastian Bach: "Wo soll ich fliehen hin", Verstumme, Höllenheer, BWV 5 (Susanne Rýden, Sopran; Pascal Bertin, Countertenor; Gerd Türk, Tenor; Peter Kooij, Bass; Chor und Orchester Bach Collegium Japan; Masaaki Suzuki); Anton Reicha: Ouvertüre D-Dur im 5/8-Takt (Musica Florea: Marek Stryncl); Anonymus: Ar ne kuthe ich sorghe non (Le Miroir de Musique); Barbara Strozzi: "Il contrasto de' cinque sensi", Madrigal zu 5 Stimmen (Orlando di Lasso Ensemble: Detlef Bratschke); Anonymus: "La quinte Estampie Real" (Hespèrion XXI); Carl Stamitz: Quintett Es-Dur, op. 11 Nr. 3, Presto (Camerata Köln); Wolfgang Amadeus Mozart: "Sehnsucht nach dem Frühling", KV 596 (Anne Sofie von Otter, Mezzosopran; Melvyn Tan, Hammerklavier)

12.20 CD-Tipp *
Die Tafel-Confect-Kostprobe

12.40 Das Stichwort * "Quinterne"
Anonymus: "Pangamus-Estampie" (Ensemble Peregrina: Agnieszka Budzińska-Bennett)
* Als Podcast verfügbar


Antonio Vivaldi: Sonate B-Dur, op. 5 Nr. 5, RV 76 (L'Arte dell'Arco)
Best.nr./Label: 94785 / Brilliant Classics

Giovanni Ghizzolo: "O primavera, gioventù dell'anno", Madrigal (Fantazyas: Roberto Balconi)
Best.nr./Label: 94834 / Brilliant Classics

Johann Sebastian Bach: "Wo soll ich fliehen hin", Kantate am neunzehnten Sonntag nach Trinitatis, BWV 5 (Bach Collegium Japan: Masaaki Suzuki)
Best.nr./Label: BIS-CD-1421 / BIS

Anton Reicha: Ouvertüre D-Dur (Musica Florea: Marek Stryncl)
Best.nr./Label: F 10185 / ARTA Records

Anonymus: "Ar ne kuthe ich sorghe non" (Le Miroir de Musique: Baptiste Romain)
Best.nr./Label: RIC 388 / Ricercar

Barbara Strozzi: "Il contrasto de' cinque sensi", Madrigal zu 5 Stimmen (Orlando di Lasso Ensemble: Detlef Bratschke)
Best.nr./Label: DCHT 2441/2 / THOROFON

Anonymus: "La quinte Estampie Real" (Hespèrion XXI)
Best.nr./Label: AVSA 9857 / ALIAVOX

Anonymus: Pangamus-Estampie (Ensemble Peregrina: Agnieszka Budzinska-Bennett)
Best.nr./Label: CD13029 / MUSIKMUSEUM RECORDS

Carl Stamitz: QuintettEs-Dur, op. 11 Nr. 3 (Camerata Köln)
Best.nr./Label: cpo 999737-2 / cpo

Wolfgang Amadeus Mozart: "Sehnsucht nach dem Frühling", KV 596 (Anne Sofie von Otter, Mezzosopran; Melvyn Tan, Hammerklavier)
Best.nr./Label: 447106-2 / Archiv Produktion

    AV-Player