BR-KLASSIK

Inhalt

Mittwoch, 25.07.2018

12:05 bis 14:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi | Bildquelle: Matthias Popp

Bildquelle: Matthias Popp

Aus dem Studio Franken Mittagsmusik – Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi

Mit Tobias Föhrenbach

Alle Jahre wieder: Bardentreffen! Das Weltmusik-Festival in Nürnberg ante portas. Heute in der Mittagsmusik mit Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi (Sonntag, 20.30 Uhr, Hauptmarkt)

Übermorgen, am Freitagabend, ist es soweit. Das Bardentreffen in Nürnberg geht in seine 43. Runde. Bis zum Sonntagabend singt und klingt es dann wieder auf den Straßen, Plätzen und Gassen der gesamten historischen Altstadt Nürnbergs - ein Forum, auf dem alle ihren Ort und ihre Zeit haben: Liedermacher, Folk-Singer, Chansonniers, Singer-Songwriter, Ethno-Vokalisten und, und, und…Wie jedes Jahr hat auch das Bardentreffen 2018 ein Motto - ein Thema, das in den Veranstaltungen schwerpunktmäßig beleuchtet wird. Dieses Jahr lautet es "Rhythm and Poetry", mit drei Buchstaben "RAP". Darunter versteht man bekanntlich den suggestiven, schnell und unaufhörlich sprudelnden Sprechgesang, der seinen prominenten Ursprung 1979 hat - in dem seinerzeit spektakulären Disco-Hit-Song "Rapper's Delight" der Sugarhill Gang.

Mittlerweile hat die Beliebtheit des Stils wie ein Lauffeuer um sich gegriffen: Unzählig sind die Sprechsängerinnen und Sprechsänger. Bunt, vielfältig und manchmal ohne jedes Tabu sind die Themen, die sie in ihren Gesängen aufgreifen. Da gilt es, eine rote Linie zu ziehen! Campino, der Frontman der Toten Hosen, benennt die Tabus: "Die Grenze ist überschritten, wenn es sexistisch, homophob, rechtsextrem und antisemitisch ist." Die Veranstalter des Nürnberger Bardentreffens teilen diese Ansicht und wollen unter der Respektierung dieser Grenze die Gattung Rap im Rahmen des Festivals in ihrer Vielfalt beleuchten. In der Mittagsmusik präsentieren wir in unserer Vorschau "Alle Jahre wieder: Bardentreffen! Das Weltmusik-Festival in Nürnberg ante portas" heute und am Freitag zwei der teilnehmenden Rap-Formationen.

Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi - intelligent-sibyllinischer Rap

Den Anfang macht am Mittwoch eine Band mit einem kryptischen Doppelnamen Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi. Hinter Käptn Peng verbirgt sich der 1984 in Berlin geborene Robert Gwisdek, der nicht nur Musiker, sondern auch Schauspieler und Buchautor ist, hinter den Tentakeln von Delphi eine 2012 gegründete fünfköpfige Band, die auch jegliche Audiosamples verzichtet und neben "richtigen" Instrumenten auch Alltagsgegenstände nutzt: Bürsten, Töpfe, Betonkübel, Fahrradklingeln und so weiter. Als Alternativ-Hip-Hop-Band gilt die skurrile Vereinigung, die sich surreal durch die Musiklandschaft rappt. Ihre Texte sind "intelligent-sibyllinisch", wie die FAZ einmal eher kryptisch formulierte, und drehen sich um Wahnsinn und Erleuchtung, wobei beispielsweise die Kreiszahl Pi zum Gegenstand von Reflexionen wird, die zum Nachdenken anregen..

Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi haben ihren Auftritt beim Bardentreffen am Sonntag ab 20.30 Uhr auf dem Hauptmarkt. Mit dem Bayerischen Rundfunk können Sie sich das Ganze auch im Video-Livestream ansehen - auf www.br.de/bardentreffen und Facebook BR Franken.

Musiktitel

Liste der gespielten Musiktitel mit Komponist oder Interpret
Uhrzeit Werk/Titel Komponist/Interpret
12:11 1. Satz aus: Konzert D-Dur, RV 428 (op. 10 Nr. 3) Antonio Vivaldi (1678-1741) / Temmingh; The Gentleman's Band; La Folia Barockorchester
12:15 Der Vogelfänger aus: Die Zauberflöte, KV 620 Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) / Terfel; Scottish ChO; Mackerras
12:20 Pi Peter; Shaban; Bossmann / Käptn Peng & Die Tentakel Von Delphi
12:24 Notturno, op.70 Nr.1 Giuseppe Martucci (1856-1909) / Nürnberger Symphoniker; Joel
12:30 aus: Eine Nacht in Venedig Johann Strauß / Jo; Symphonieorchester der Wiener Volksoper; Bibl
12:33 Biereinbringer Ernst Leipold / Großreuther Volksmusik
12:35 Rum and Coca Cola Lionel Belasco (1882-1967) / Andrews Sisters
12:39 Sobre las olas Juventino Rosas (1868-1894) / PhO of the Americas; de la Parra
12:44 aus: I Capuleti e i Montecchi Vincenzo Bellini (1801-1835) / Coro e Filarmonica del Teatro Comunale die Bologna; Abbado
12:53 Blumenwalzer aus: Nussknacker, op.71 Peter Tschaikowsky (1840-1893) / Chicago SO; Claudio Abbado
13:04 Galopp aus: Maskerade Aram Chatschaturjan (1903-1978) / RCA Victor SO; Kondraschin
13:08 Je te veux Erik Satie (1866-1925) / Petibon; Manoff; La Marca
13:13 Themamusik aus: Rosen für den Staatsanwalt Raimund Rosenberger (1917-1990) / Raimund Rosenberger
13:15 Diamonds are a girl's best friend Jule Styne (1905-1994) / Marilyn Monroe
13:20 Finale aus: Nami no Bon T'ru Takemitsu (1930-1996) / Sapporo Symphony Orchestra; Otaka
13:23 Die Mädis von Chantant aus: Die Csardasfürstin Emmerich Kalman (1882-1953) / Hampson; London PhO; Welser-Möst
13:28 Präludium, Thema und Variationen für Horn und Klavier E-Dur Gioachino Rossini (1792-1868) / Zempléni; Nagy
13:38 Sonatina super Carmen, K 284 Ferruccio Busoni (1866-1924) / Marc-André Hamelin
13:46 Are mou rindineddha Unbekannt / L'Arpeggiata
13:50 Rosen aus dem Süden, op.388 Johann Strauß (1825-1899) / London PhO; Welser-Möst

    AV-Player