BR-KLASSIK

Inhalt

Mittwoch, 08.08.2018

20:05 bis 22:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Christoph Eschenbach | Bildquelle: Luca Piva

Bildquelle: Luca Piva

FESTSPIELZEIT Verbier Festival

Verbier Festival Orchestra

Internationale Stars der Klassikszene versammeln sich seit Jahren im Juli vor der Kulisse der Schweizer Alpen beim Verbier Festival. 1994 vom Schweden Martin Engstroem gegründet, feiert das Musikfestival sein 25jähriges Jubiläum mit einem umfangreichen Programm. Das Ziel des Festivals war es von Beginn an, etablierte Künstler mit Nachwuchstalenten zusammenzubringen.
Über die Jahre ist das Programmangebot gewachsen. Zum Festival gehören mittlerweile verschiedene pädagogische Projekte: Meisterkurse, das Junior Orchestra, das Festival Orchestra und das residierende Chamber Orchestra, das aus "Veteranen" des Festival Orchestra gebildet wird. Wie stark das Festival in den vergangenen 25 Jahren gewachsen ist, zeigt sich an zwei Zahlen: Gab es 1994 erst 17 Konzerte, sind es heute 61 Konzerte. Noch grösser soll das Festival in Zukunft aber nicht werden. Auch in diesem Jubiläumsjahr zeigt sich der Geist im Miteinander von Jung und Alt, im gemeinsamen Musizieren von Stars und jungen Musikern, die in Verbier zu einer Künstlerfamilie zusammenwachsen.

Leitung: Christoph Eschenbach
Solisten: Ying Fang, Sopran; Leonidas Kavakos, Violine
Alban Berg: Violinkonzert - "Dem Andenken eines Engels"; Johann Sebastian Bach: Partita Nr. 3 E-Dur, Gavotte en Rondeau, BWV 1006; Gustav Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur
Aufnahme vom 23. Juli 2018

Anschließend:
Karol Szymanowski: Klaviersonate A-Dur, op. 21 (Lucas Debargue, Klavier)

    AV-Player