BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 19.05.2019

19:00 bis 22:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
BR-KLASSIK | Bildquelle: BR

Bildquelle: BR

Live aus dem Münchner Prinzregententheater Sonntagskonzert mit dem Münchner Rundfunkorchester

Jakov Gotovac: "Ero der Schelm"

Begeisterung im Publikum!
Am 2. November 1935 war im Kroatischen Nationaltheater Zagreb ein Werk über die Bühne gegangen, das dem Haus alle Ehre machte. "Ero der Schelm", eine nationale Volkserzählung im besten Sinne: Sie verwebt Folklore-Musikelemente von Dalmatien bis nach Kosovo mit spätromantischen Klängen, bietet Volkstänze und Trachten des Balkans - und erzählt volkspoetisch die wundersame Geschichte eines Helden, der durch Witz und Humor seine Siege erringt.
Ein reicher junger Mann gibt sich in der Erntezeit als armer Bauer aus, um die schöne Ðula zu erobern. Warum ist er ein Schelm? Nun, zuerst einmal will er um seiner selbst geliebt werden - und zum anderen vertreibt er sich die Zeit damit, die Bewohner des Nachbardorfes zu foppen. Natürlich, das imponiert. Er erringt das Herz seiner Auserwählten.
Eine Ode an das ländliche Leben - ganz offensichtlich aus dem Herzen des Publikums gesprochen - bis heute. Bei den damaligen Zagreber Kritikern aber bewirkte das Stück das krasse Gegenteil. "Und wieder hat ein Kroate eine Oper umsonst geschrieben“, verriss einer von ihnen den Abend.
Trotzdem trat das Stück einen Siegeszug an. Es wurde in neun Sprachen übersetzt, an über 80 europäischen Bühnen aufgeführt und gilt in Osteuropa bis heute als ein Werk von nationaler Bedeutung.
Und das, obwohl die Geschichte ursprünglich von Hans Sachs stammt. Aus dessen Fastnachtsspiel "Der farent Schueler ins Paradeis“ machte Milan Begoviæ sein poetisches Opernlibretto und Jakov Gotovac schrieb die einzigartige Musik(mischung) dazu.
Der kroatische Dirigent Ivan Repušić, seit der Spielzeit 2017/18 Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters, stellt diese Oper nun dem Münchner Publikum - und Hörerinnen und Hörern von BR-Klassik - vor. Eine Herzenzangelegenheit für ihn, dieses Repertoirestück seiner Heimat auch hierzulande bekannt zu machen.

Komische Oper in drei Akten (konzertante Aufführung)
In kroatischer Sprache
Djula - Valentina Fijačko Kobić
Doma - Jelena Kordić
Ero - Tomislav Mužek
Mlinar Sima - Ljubomir Puškarić
Gazda Marko - Ivica Čikeš
und andere
Kroatischer Rundfunkchor
Leitung: Ivan Repušić

Dazwischen:
PausenZeichen

    AV-Player