BR-KLASSIK

Inhalt

Samstag, 06.07.2019

13:05 bis 14:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Ernst Haefliger | Bildquelle: © DG

Bildquelle: © DG

Cantabile

Zum 100. Geburtstag des Tenors Ernst Haefliger (I)

Die Klassik-Sendung mit Highlights und Raritäten aus Oper, Lied und Konzert sowie Porträts großer Sänger am Samstagmittag

Der lyrische Tenor mit dem silbrig leuchtenden Timbre, geboren 1919 im schweizerischen Davos und dort 2007 mit 87 Jahren verstorben, zählte seit den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts zu den herausragenden Oratorien-, Lied- und Opernsängern auf internationalen Podien.
Ausgebildet in Zürich und ein Schüler noch des großen Tenors Julius Patzak ub München, machte sich Ernst Haefliger stetig einen Namen, weil er nicht nur sang, sondern auch deklamieren konnte. Mit seiner intelligenten Liedkunst verstand er es, höchste Spannung und Innerlichkeit mit rhythmischer Genauigkeit zu verbinden. So wurde er zu einem ergreifenden Sänger von Schubert und Schumann, der mit Klangphantasie und Gestaltungskraft überzeugte, ohne dabei das romantische Lied zu sentimentalisieren. Vor allem aber war er der Evangelist in Bachs Passionen in der Ära Karl Richter und ein betörender Tamino in Mozarts "Zauberflöte". Scheinbar alterslos bestritt Haefliger auch mit über achtzig Jahren noch Uraufführungen.

Ludwig van Beethoven: "Zärtliche Liebe", WoO 123; Robert Schumann: "Dichterliebe", Ich will meine Seele tauchen, Das ist ein Flöten und Geigen und Hör ich das Liedchen klingen (Erik Werba, Klavier); Wolfgang Amadeus Mozart: "Die Zauberflöte", Arie des Tamino aus dem 1. Akt (Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Ferenc Fricsay); "Così fan tutte", Arie des Ferrando aus dem 1. Akt (Berliner Philharmoniker: Eugen Jochum); "La clemenza di Tito", Arie des Tito aus dem 1. Akt (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Eugen Jochum); Franz Schubert: "Die schöne Müllerin", Der Neugierige und Ungeduld (Jaqueline Bonneau, Klavier); Ludwig van Beethoven: "Fidelio", Introduktion und Arie des Florestan aus dem 2. Akt (Bayerisches Staatsorchester: Ferenc Fricsay); Richard Wagner: "Der Fliegende Holländer", Lied des Steuermanns aus dem 1. Aufzug (RIAS-Symphonie-Orchester: Ferenc Fricsay); Carl Orff: "Antigonae", Duett Tiresias - Kreon (Hermann Uhde, Bariton; Bayerisches Staatsorchester: Georg Solti); Othmar Schoeck: "An meine Mutter", op. 14, Nr. 1; "Nachruf", op. 20, Nr. 14; "Das bescheiden Wünschlein", op. 24 a, Nr. 7 (Hertha Klust, Klavier)
Teil II: Sonntag, 7. Juli 2019, 8.05 Uhr

    AV-Player