BR-KLASSIK

Inhalt

Dienstag, 10.09.2019

18:05 bis 20:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Leonidas Kavakos | Bildquelle: Decca/Daniel Regan

Bildquelle: Decca/Daniel Regan

FESTSPIELZEIT Lucerne Festival

Leonidas Kavakos, Violine; Yuja Wang, Klavier

Die Höhepunkte der Musikfestspiele in ganz Europa - unsere musikalische Reise hat viele faszinierende Stationen: Bayreuther Festspiele, Salzburger Festspiele und BBC Proms in London, um nur einige zu nennen. BR-KLASSIK liefert Ihnen die Highlights vom 27. Juni bis 14. September als Liveübertragungen oder Aufzeichnungen täglich frei Haus.

Von Virtuosität hat er seine ganz eigene Auffassung - „das Wort kommt von ‹virtus› und heisst Tugend. Virtuosität hat nichts mit sehr schnell spielen zu tun. Es bedeutet, die Musik so darzubieten, dass das Publikum Zeit und Raum vergisst“, so Leonidas Kavakos, geboren 1967 in Athen und nach seinem Studium bei Stelios Kafantaris und Josef Gingold 18-jährig als Sieger aus dem Sibelius-Wettbewerb in Helsinki hervorgegangen. Seine Residenz beim Lucerne Festival diesen Sommer beginnt der griechische Geiger denn auch nicht mit einem der großen Solokonzerte der Klassik oder Romantik, sondern intim kammermusikalisch: mit einem Sonaten-Recital mit Werken von Mozart, Prokofjew und Strauss sowie Bartòks „Rhapsodie für Violine und Klavier“. Seine Partnerin am Klavier ist Yuja Wang - für Kavakos, der in der Saison 2018/19 „artist-in-residence“ beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks war, ist es „ein echtes Vergnügen, mit ihr zu musizieren.“
BR-KLASSIK sendet den Konzert-Mitschnitt aus Luzern vom 19. August 2019.

Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate B-Dur, KV 454; Sergej Prokofjew: Sonate f-Moll, op. 80; Béla Bartók: Rhapsodie Nr. 1; Richard Strauss: Sonate Es-Dur, op. 18
Aufnahme vom 19. August 2019

    AV-Player