BR-KLASSIK

Inhalt

Montag, 01.08.2022

20:04 bis 00:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Szenenbilder Wagners "Die Walküre", Inszenierung Bayreuther Festspiele 2022, Regie: Valentin Schwarz | Bildquelle: © Bayreuther Festspiele/Enrico Nawrath

Bildquelle: © Bayreuther Festspiele/Enrico Nawrath

ARD Radiofestival 2022. Konzert / Oper

Bayreuther Festspiele - Richard Wagner: "Die Walküre"

Im letzten Jahr wurden in Bayreuth durch Auftragswerke in verschiedenen Kunstrichtungen alle Teile der Tetralogie "gespiegelt, kommentiert, fortgeschrieben oder neuartig erlebbar gemacht" - so die damalige Ankündigung. An drei Abenden stellte der inzwischen verstorbene Aktionskünstler Hermann Nitsch seine Sicht auf die "Walküre" zur Diskussion. Die musikalische Leitung hat dieses Jahr Cornelius Meister, der das Stück gerade erst in Stuttgart dirigiert hat und jetzt in Bayreuth für den erkrankten Pietari Inkinen einspringt. Göttervater Wotan, seine ungehorsame Lieblingstochter, die Titelpartie, und das tragische Wälsungenpaar wurden schon von Sänger*innen übernommen, die jetzt wieder als Wotan und Brünnhilde, Sieglinde und Siegmund auftreten: Tomasz Konieczny, Iréne Theorin, Lise Davidsen und Klaus Florian Vogt. Premiere feiert hingegen die Regiearbeit von Valentin Schwarz. BR-KLASSIK überträgt "Die Walküre" im Rahmen des ARD-Radiofestival zeitversetzt ab 20.04 Uhr.

Erster Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
Siegmund - Klaus Florian Vogt
Hunding - Georg Zeppenfeld
Wotan - Tomasz Konieczny / Michael Kupfer-Radecky
Sieglinde - Lise Davidsen
Brünnhilde - Iréne Theorin
Fricka - Christa Mayer
und andere
Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele
Leitung: Cornelius Meister
Präsentation: Clemens Nicol

PausenZeichen
Nach dem 1. Aufzug:
Maximilian Maier im Gespräch mit dem Regisseur Valentin Schwarz

Ende ca. 0.25 Uhr, im Anschluss folgt "Das ARD-Nachtkonzert"

Nächste "Ring"-Übertragung:
"Siegfried", 3. August 2022, 20.04 Uhr

    AV-Player