BR-KLASSIK

Inhalt

Playlist - Die besten Soundtracks 2018 Unsere Top Ten der Filmmusik

Wir küren die besten Soundtracks des Kino-Jahrs 2018. Dabei sind Disney-Abenteuer genauso vertreten wie ein Remake eines Horror-Klassikers. Und in unsere Top-Ten-Playlist hat es ein Komponist gleich zweimal geschafft.

Platz 10 - The Incredibles 2

Ein witziger, oldschool-mäßiger, jazziger Soundtrack. Fetzig und erinnert an alte Algentenfilme: Michael Giacchinos Musik zum Disney-Pixar Animationsfilm "Die Unglaublichen 2"!

Platz 9 - Suspiria

Sein "Radiohead"-Bandkollege Jonny Greenwood ist schon ein recht erfolgreicher Filmkomponist. Jetzt hat auch Sänger Tom Yorke seinen ersten Soundtrack geschaffen, und der ist gleich toll geworden. Man bekommt hier natürlich ein bisschen Songwriting à la Radiohead, aber auch experimentelle Orchesterklänge und Soundexperimente, sehr wabernd und rauschartig.

Platz 8 - Die dunkelste Stunde

Der Film zeigt einen Ausschnitt aus dem Leben von Premierminister Winston Churchill, und Gary Oldman hat für seine Performance einen Oscar erhalten. Der isländische Top-Pianist Víkingur Olaffsón hat den Klavier-Part für diesen Soundtrack eingespielt, der ingesamt schön, schlicht und klassisch ist.

Platz 7 - Mary Poppins` Rückkehr

Die Musik von Marc Shaiman überzeugt mit hohem Nostalgiefaktor, und mit Lin-Manuel Miranda ist einer der Broadway-Stars schlechthin an Bord. Macht gute Laune, garantiert!

Platz 6 - Alles Geld dieser Welt

In diesem Soundtrack treffen Mandolinenklänge auf opernartige Chöre, ein Cembalo sorgt für einen Hauch Barock und das alles wirkt sehr originell und zeitlos - Daniel Pemberton, mal wieder toll!

Platz 5 - Am Strand

Ein Beziehungsdrama, es geht um Liebe und Sex, und um die Schwierigkeit, darüber zu sprechen. Shooting-Star Saoirse Ronan spielt in der weiblichen Hauptrolle eine Geigerin, und das spiegelt sich auch im Soundtrack. Dessen Geigenpart spielt die amerikanische Spitzengeigerin Esther Yoo. Geschrieben hat die Musik zum Film Dan Jones, seine Melodien werden ergänzt von klassischen Meisterwerken von Haydn, Mozart, Elgar und Co. Und das alles fügt sich ganz kunstvoll und organisch zu einer gefühlvollen, zarten Klangreise.

Platz 4 - Der Nussknacker und die vier Reiche

James Newton Howard hat etwas eigentlich Unmögliches gewagt, er hat die berühmte Nussknacker-Musik, die klassische Ballettmusik von Peter Tschaikowksi, für einen großen Disney-Film bearbeitet. Und nicht nur das, er hat auch noch neue, ergänzende Musik geschrieben, die zum berühmten Vorbild passen und trotzdem auch einem modernen Film mit seinen Bedürfnissen wie Anpassung an Schnitt usw. gerecht werden musste. Und das alles hat Howard auf einzigartige Art hinbekommen! Ein wunderbar märchenhafter Soundtrack mit dem Philharmonia Orchestra und den Klassik-Stars Gustavo Dudamel und Lang Lang.

Platz 3 - Ready Player One

Der Film spielt großteils in einem Computerspiel, aber Komponist Alan Silvestri wollte trotzdem nichts Super-Futuristisches, Elektronisches abliefern. Nein – ein zeitloser, klassischer Soundtrack sollte her, der vor allem Emotion und Action auf der Leinwand unterstreichen sollte. Glück gehabt, kann man nur sagen. Einmal mehr hat Alan Silvestri hier tolle Orchestermelodien geschaffen, und es ist überhaupt nicht schade, dass John Williams keine Zeit hatte, weil er für einen anderen Spielberg-Film im Einsatz war, nämlich für "Die Verlegerin".

Platz 2 - A Star is born

Ein Soundtrack-Album als riesiger Charterfolg. Aber das ist vielleicht kein Wunder, wenn ein richtiger Popstar mit an Bord ist: die Rede ist von Lady Gaga, die in diesem Film an der Seite von Bradley Cooper spielt. Und die beiden haben sich auch zusammengesetzt und ein paar Songs eigens für den Film zusammen geschrieben. Ein singender Schauspieler, eine schauspielernde Sängerin, eine ganze Reihe von Hits, eigens fürs Kino geschaffen: Dieses Paket muss es einfach auf unsere Top Ten Liste schaffen! Hier als Beispiel die groß arrangierte Ballade mit dem passend dramatischen Titel: I’ll never love again.

Platz 1 - Red Sparrow

James Newton Howard ist der einzige Komponist, der gleich mit zwei Soundtracks in unseren Top Ten vertreten ist. Sein Soundtrack zu "Red Sparow" hat uns wirklich alle in der Redaktion restlos überzeugt und begeistert. Inspiriert von großen russischen Komponisten hat James Newton Howard es geschafft, dem Film eine ganz besondere Stimmung und klangliche Qualität zu verleihen. Exemplarisch dafür steht die 12-minmütige Suite, die im Soundtrack als Ouvertüre bezeichnet ist und im Film u.a. eine eröffnende Ballett-Sequenz untermalt.

Sendung: Cinema auf BR-KLASSIK am 30.12.2018 und 18:05 Uhr.

Kommentare (0)

Kommentieren ist nicht mehr möglich.
Zu diesem Inhalt gibt es noch keine Kommentare.

    AV-Player