BR-KLASSIK

Inhalt

Sonntag, 08.07.2018

12:05 bis 13:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Akademie für Alte Musik | Bildquelle: © Uwe Arens

Bildquelle: © Uwe Arens

Aus dem Studio Franken Tafel-Confect

Am Mikrofon: Sven Knappe

Musik vom Mittelalter bis Mozart, frisch zubereitet und mundgerecht serviert. Jeden Sonntag auf dem Menü: ein Top Hit der Alten Musik, sorgfältig ausgewählt und liebevoll präsentiert. Dazu gibt es Kostproben aus der CD der Woche. Das Tafel-Confect ist der Treffpunkt der Originalklang-Szene – übrigens schon seit 1952.

„Nicht einer Zeit gehört er, sondern allen Zeiten“, schrieb der britische Dramatiker Ben Jonson über William Shakespeare.
Shakespeare - ein Mann der Bühne, des Dramas, der Unterhaltung. Lachen und Weinen, Liebe und Hass, Klugheit und Verblendung: Die ganze Palette menschlichen Fühlens und Denkens steckt in Shakespeares Stücken.
Seit 400 Jahren sind seine Dramen eine unerschöpfliche Inspirationsquelle für Librettisten und Komponisten. Ob Oper oder Ballett, ob Lautenlied oder symphonische Dichtung - Musik nach Shakespeares Stoffen ist allgegenwärtig und aus dem Musikleben nicht wegzudenken.

Musiktitel

Liste der gespielten Musiktitel mit Komponist oder Interpret
Uhrzeit Werk/Titel Komponist/Interpret
12:06 Ouvertüre aus: Falstaff, ossia Le tre burle Antonio Salieri (1750-1825) / London Mozart Players; Bamert
12:11 Dorinda's song James Hart (1647-1718) / Chantal Santon-Jeffery; La Tempete
12:27 Zerreiße die Bande, ersticke die Triebe Georg Philipp Telemann / Christoph Prégardien; Vox Orchester
12:32 Farewell, dear love Robert Jones (1577-1615) / The Musicians of the Globe; Philip Pickett
12:37 March for Macbeth aus: Macbeth Samuel Arnold (1740-1802) / Toronto Camerata; Kevin Mallon
12:53 Full fathom five thy father lies Robert Johnson (1583-1633) / Benno Schachtner; Capella de la Torre
12:55 1. Satz aus: Sinfonie D-Dur, op. 2 Nr. 5 William Boyce (1711-1779) / Academy of Ancient Music; Christopher Hogwood

    AV-Player