BR-KLASSIK

Inhalt

Montag, 20.08.2018

12:05 bis 14:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Leonard Bernstein | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Mittagsmusik – Leonard Bernstein zum 100. Geburtstag Judaismen, Amerikanismen und die europäische Tradition

Mit Ele Martens

Die Mittagsmusik bietet zwei Stunden lang die ganze Welt der Musik: Archivschätze und rare Produktionen aus unseren Studios, brandneue Veröffentlichungen mit gefeierten Opernstars und Geheimtipps der Musikszene, Operettenohrwürmer und Ragtime. Täglich dabei: Das besondere Thema der Woche. Ihren ganz persönlichen Hit wünschen Sie sich unter der kostenfreien Nummer 0800-7733377.

"THE MORE MIXED, THE MORE BEAUTIFUL"
LEONARD BERNSTEIN ZUM 100. GEBURTSTAG

Am 25. August 2018 jährt sich sein Geburtstag zum 100. Mal: Leonard Bernstein, das US-amerikanische musikalische Allround-Genie. In der Mittagsmusik steht der Komponist im Zentrum, porträtiert jeden Tag jeweils in einem zehnminütigen Mini-Feature.

Er war ein Fünfkämpfer der Tonkunst - Leonard Bernstein, der Komponist, der Dirigent, der Pianist, der Pädagoge, der Musikschriftsteller. Vielseitigkeit war ein Kennzeichen seiner menschlichen und künstlerischen Existenz, und sie ist ein Markenzeichen seiner Musik. In ihr werden die verschiedenste Stile, Genres und Tonfälle, Formen und Gattungen kombiniert und konfrontiert: Symphonik und Big-Band-Jazz, Messe und Musical, Blues und synagogaler Gesang, Kunstlied und Broadway-Song… "The more mixed, the more beautiful" (Je gemischter, desto schöner), war ein Leitspruch Leonard Bernsteins, und in der Tat ist die Stilvielfalt seines kompositorischen Werks in ihrer alle musikalischen Sphären umfassenden Grenzenlosigkeit ohne Pendant bei irgendeinem anderen Komponisten der Musikgeschichte.

Spritzige und bittersüße musikalische Mixturen

Die Mittagsmusik auf BR-Klassik gibt in der Woche vor Leonard Bernsteins 100. Geburtstag unter dem Motto "The more mixed, the more beautiful" ein kleines Panorama von der großen Vielfalt des Komponisten. In fünf Mini-Features in der ersten Stunde jeder Ausgabe beleuchten wir einen speziellen Aspekt: "I am easily assimiläted" - unter dem Titel des Tangos der Old Lady aus "Candide" gehen wir am Montag Bernsteins Wurzeln zwischen Judaismen, Amerikanismen und europäischer Tradition nach. "New York, New York! Das Broadway-Musical ganz neu" lautet die Schlagzeile am Dienstag, unter der wir einen Blick auf Bernstein, den Musical-Komponisten, werfen. "What Lips my Lips have kissed…" - das gleichnamige Sonett von Edna St. Vincent Millay, das Bernstein in einem Orchesterlied vertonte, gibt das Motto für den Mittwoch, an dem es ins ganz persönliche geht. Unter dem Titel "A Quiet Place" steht am Donnerstag der Opernkomponist im Zentrum. Und der Freitag widmet sich dem Spätwerk Bernsteins: "Benediction - Das letzte ‚Seid umschlungen Millionen'".

Musiktitel

Liste der gespielten Musiktitel mit Komponist oder Interpret
Uhrzeit Werk/Titel Komponist/Interpret
12:05 Ouvertüre aus: Boccaccio Franz von Suppé (1819-1895) / Royal Scottish NO; Neeme Järvi
12:12 Mia bella fiorentina aus: Boccaccio Franz von Suppe (1819-1895) / Eva Lind; Jerry Hadley
12:18 Florentiner, op.214 Julius Fucik (1872-1916) / Scottish NO; N.Järvi
12:25 1. Satz aus: Souvenir de Florence, op.70 Peter Tschaikowsky (1840-1893) / Deutsche Streicherphilharmonie; Michael Sanderling
12:47 Alexander's Ragtime Band Irving Berlin (1888-1989) / Travelin' Light
12:52 Mandy PatinkinWrong Note Rag aus: Wonderful Town Leonard Bernstein (1918-1990) / Patinkin; Orch. of St Lukes; Stern
12:54 Jota de Pablo, op.52 Pablo de Sarasate (1844-1908) / Thomas Christian; Bamberger Symphoniker; Johannes Rieger
13:04 Im Gänsemarsch Will Glahé (1902-1989) / Odeon-Salonorchester
13:08 Cartes postales Gilbert Bécaud (1927-2001) / Yves Montand
13:11 Nr.7 aus: En vacances (1er Recueil) Deodat de Severac (1872-1921) / Aldo Ciccolini
13:15 3. - 5. aus: 5 Impressions of a Holiday Eugène Goossens / Meininger Trio
13:26 O Gott, wie sind wir vornehm Eduard Künneke (1890-1949) / Hilde Hildebrand; Gustaf Gründgens
13:30 Nell Percy Aldridge Grainger (1882-1961) / Janine Sowden
13:33 Automne, op.18 Nr.3 Gabriel Fauré (1845-1924) / Nathalie Stutzmann; Catherine Collard
13:36 Scherzo-Caprice D-Dur, op.25 Gabriel Pierne (1863-1937) / Coombs; BBC Scottish SO; Corp
13:45 Echoes of the jungle Charles Melvin "Cootie" Williams (1894-1985) / Duke Ellington & His Orchestra
13:49 The Pythons Song - Trust In Me Richard M. Sherman (1928-) / Salut Salon
13:51 Look out little Ruth Kurt Engel (1909-1967) / Grubinger
13:52 Light Hans Zimmer (1957-) / Maxim Vengerov

    AV-Player