BR-KLASSIK

Inhalt

Montag, 18.02.2019

19:05 bis 20:00 Uhr

BR-KLASSIK

zur Übersicht
Marek Janowski | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

con passione

Zum 80. Geburtstag des Dirigenten Marek Janowski (II)

Festspielzeit - Die nächste Sendung "con passione" gibt es ab 16. September 2019 wieder - wie gewohnt jeden Montag um 19.05 Uhr. Bis dahin bietet das Sonderprogramm "Festspielzeit auf BR-KLASSIK" am Montagabend immer hochkarätige Aufnahmen aus Festspiel-Konzerten vielfältiger Art.

Den 80. Geburtstag von Marek Janowski haben wir zum Anlass genommen, in der heutigen Ausgabe den Dirigenten und sein besonderes Verhältnis zur Welt der Oper näher zu beleuchten. Auf jeden Fall kann Marek Janowski nach fünfzig Jahren Pulterfahrung von sich behaupten, kein motorisch-emphatischer „Fuchtler" zu sein: „Nicht der Dirigent soll schwitzen, sondern das Publikum!“ - Was Richard Strauss zur ersten Kapellmeistertugend erklärte, das hat auch Marek Janowski zu seiner Maxime erkoren. Von der Pike auf hat der in Warschau geborene und in Wuppertal aufgewachsene Maestro seinen Beruf gelernt: Nach dem Studium an der Kölner Musikhochschule bei Wolfgang Sawallisch sammelte er als Kapellmeister und Korrepetitor Erfahrungen an den Opernhäusern in Aachen, Köln, Düsseldorf und Hamburg. Generalmusikdirektor wurde er 1973 in Freiburg, später in Dortmund. Immer häufiger gastierte er an den großen Opernbühnen in Berlin, Paris, München, New York, Chicago und San Francisco. Eng verbunden war Janowski auch dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, dem Orchestre Philharmonique de Monte Carlo, dem Orchestre de la Suisse Romande und der Dresdner Philharmonie, an deren Pult er mit der Saison 2019/20 als Chefdirigent zurückkehren wird.

Mit Werken von Carl Maria von Weber und Richard Wagner

    AV-Player