BR-KLASSIK

Inhalt

Georg Friedrich Händel "Der Messias"

Händels beliebtestes Oratorium in der Interpretation des Chores des Bayerischen Rundfunks - zusammen mit einer erstklassigen Sängerriege und B'Rock, dem Belgischen Barockorchester Gent unter der Gesamtleitung von Peter Dijkstra. Ergänzt wird die CD-Box durch eine Werkeinführung.

CD-Cover: Georg Friedrich Händel: "Der Messias" | Bildquelle: BR-KLASSIK

Bildquelle: BR-KLASSIK

Georg Friedrich Händel

"Hallelujah!" aus "Der Messias"

Als beständiges Lieblingsstück des Publikums sorgt Händels berühmtestes Oratorium "Messiah" – seit seiner Uraufführung im Jahre 1742 immerhin! – stets neu für Begeisterung. Das dreiteilige Meisterwerk schildert den Lebensweg des "Gesalbten" (die wörtliche Bedeutung des aus dem Hebräischen stammenden Begriffs des Messias) von der Verkündigung über die Geburt bis zum Kreuzestod und zur Offenbarung und reiht dabei eine beachtliche Anzahl barocker "Superhits" aneinander – einschließlich des weltberühmten "Hallelujah!"-Chors. Gerät dieses Meisterwerk in die Kehlen der Sänger des für seinen ebenso warmen wie glasklaren Klang immer wieder gerühmten Chors des Bayerischen Rundfunks und seines feinfühligen Leiters Peter Dijkstra, dann sind Transparenz und vorbildliche Textverständlichkeit gewissermaßen vorprogrammiert!

Was die vorliegende Gesamtaufnahme zu etwas Besonderem macht, das ist einmal die bestens gelungene und hervorragend besetzte Interpretation: der namhaften Sopranistin Julia Doyle, dem gefeierten Countertenor Lawrence Zazzo, der strahlenden Tenorstimme von Steve Davislim und dem souveränen Bassbariton Neal Davies sind die anspruchsvollen Solopartien anvertraut; den erst jüngst als "neues Zentrum für historisch informierte Aufführungspraxis" bezeichneten Chor des Bayerischen Rundfunks unter der Gesamtleitung von Peter Dijkstra begleitet B’Rock, das Belgische Barockorchester Gent – ein junger, aber bereits wohl etablierter belgischer Klangkörper, der sich auf eine historisch informierte Spielpraxis beruft. Dann ist es die Live-Atmosphäre mehrerer vorweihnachtlicher Konzerte, die zwischen dem 21. und 27. November 2014 im Herkulessaal der Münchner Residenz stattgefunden haben und von Publikum und Fachkritik einhellig gefeiert wurden. Und drittens werden die beiden "Messiah"-CDs der bestens ausgestatteten Box durch eine dritte CD mit einer Werkeinführung von Markus Vanhoefer ergänzt.

"Messiah" mit dem Chor des BR im TV

16. Mai 2016 (Pfingstmontag), 9.05 Uhr, 3sat

Einblicke in die Kompositionsarbeit und Entstehungsgeschichte

Doch was heißt Werkeinführung? Das professionell produzierte Hörspiel unter dem Titel "Wege zur Musik" befasst sich mit Händels Kompositionsprozess, fasst die Umstände der Uraufführung zusammen und bietet eine vorzügliche Beschreibung des Meisterwerks, des vertonten Textes, samt einer Übersicht all seiner theologischen und politischen Aspekte. Namhafte Sprecher wie Christian Baumann, Gert Heidenreich und Hans Jürgen Stockerl produzierten es erst Anfang dieses Jahres unter der Regie des Autors Markus Vanhoefer.

Die Kombination aus Referenzaufnahme und Werkeinführung macht diese Veröffentlichung von Händels "Messiah" zu etwas Besonderen: im eigenen CD-Regal, wie als ideales Geschenk für jeden Musikinteressierten.

BR-KLASSIK

Georg Friedrich Händel:
"Der Messias"

Oratorium in drei Teilen für Soli, Chor und Orchester, HW 56

Mit einer Werkeinführung von Markus Vanhoefer mit Musikbeispielen

CD 1: Teil 1 und Teil 2 (Anfang)
CD 2: Teil 2 (Fortsetzung) und Teil 3
CD 3: Werkeinführung

Julia Doyle (Sopran)
Lawrence Zazzo (Countertenor)
Steve Davislim (Tenor)
Neal Davies (Bassbariton)

Chor des Bayerischen Rundfunks
B’Rock - Belgisches Barockorchester Gent
Dirigent: Peter Dijkstra


Christian Baumann, Gert Heidenreich, Hans Jürgen Stockerl (Sprecher Werkeinführung)

BR-KLASSIK 900908, 3 CDs
Total Time: CD1: 72:29 - CD2: 63:29 - CD3: 70:44
Booklet inkl. Libretto

Erhältlich im Handel und im BRshop

Mehr zum Thema

Weitere CDs zu Weihnachten

Aktuelle Neuerscheinungen

    AV-Player