BR-KLASSIK

Inhalt

Playlist - Die besten Weihnachts-Soundtracks Von "Aschenbrödel" bis "Stirb langsam"

Auch im Kino weihnachtet es. Wir haben zum Fest die besten Soundtracks aus den Klassikern des Weihnachtsfilms zusammen getragen, Geheimtipps ausgegraben und wir versorgen Sie mit Insiderwissen für den Smalltalk auf der Weihnachtsfeier.

Monumental: Jesus von Nazareth, Teil 1 - Maurice Jarre

Beginnen wir mal mit dem Basics: Christi Geburt. Natürlich ist "Jesus von Nazareth“ Teil 1 unser Ausgangspunkt für die Weihnachts-Playlist. Im vierteiligen Bibel-Schinken von Franco Zeffirelli glänzte Robert Powell als betont mystischer Sohn Gottes. Eigentlich war Ian MacShane, der später den Judas spielte, für die Jesus-Rolle vorgesehen gewesen, doch nach einigen Szene erkannte Zeffirelli die Strahlkraft von Robert Powells Augen. Also tauschte Zeffirelli die Rollen der beiden Darsteller und inszenierte den Film um Jesu Blick herum: Er ließ eine dünne blaue Linie auf Powells Oberlid auftragen, um das Blau noch mehr zum Strahlen zu bringen, und tatsächlich verbot er allen Jesusdarstellern, auch den Kindern, zu blinzeln (was bis auf drei Ausnahmen in den sechs Stunden und 20 Minuten tatsächlich gelingt). Passend zum göttlichen Blick schuf Maurice Jarre einen würdig-monumentalen Soundtrack.  

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Jesus Of Nazareth OST Suite | Bildquelle: WeedPouce EnVille (via YouTube)

Jesus Of Nazareth OST Suite

Kult: Drei Nüsse für Aschenbrödel - Karel Svoboda

Für die einen hat sie einen hohen Nervfaktor, für die anderen ist es ein Frontalangriff auf die Tränendrüsen: Karel Svobodas sensationelle Musik zum Weihnachtsfilm Nummer eins hierzulande. Weil Sie wohl eh alles über den Klassiker des tschechischen Märchenfilms "Drei Nüsse für Aschenbrödel“ wissen, hier ein bisschen unnützes Wissen für den Smalltalk auf der Betriebsweihnachtsfeier: Im Original heißt der Film "Tři oříšky pro Popelku (Aussprache: Trschi Orschischki pro Popällkuu). Den Score hat Karel Svoboda geschrieben, der unter anderem auch die Biene-Maja-Musik und das Wickie-Titellied geschrieben hat (zusammen mit Christian Bruhn). Die Sängerin Ella Endlich (gebürtig Jacqueline Zebisch), die den auf dem Hauptthema der Filmmusik basierenden Schlager "Küss mich – Halt mich – Lieb mich" aufgenommen hat, war Ende der 90er als Teenie-Star Junia in den Charts, mit einem One-Hit-Wonder namens "It’s funny“.  It is!

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel Soundtrack | Bildquelle: Birgit Kern (via YouTube)

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel Soundtrack

Hits am laufenden Band: "Tatsächlich... Liebe" - Craig Armstrong

Dieser Weihnachtsfilm ist einfach Pflicht: "Tatsächlich Liebe"/"Love actually" besinnt sich darauf, dass Weihnachten das Fest der Liebe ist. Etliche sehr unterschiedliche Personen finden im winterlichen London in unterschiedlichen Episoden heraus, das Liebe tatsächlich überall zu finden ist. Der Soundtrack, der vielleicht der populärste aller Weihnachtsfilme ist, liefert neben dem einfühlsamen Score von Craig Armstrong Hits am laufenden Band: Popsongs wie Van Halens Jump, zu dem Hugh Grant als Prime Minister durch die Downing Street 10 tanzte, die wohl schönste existierende Version von "All I want for Christmas is you“ und natürlich der Weihnachtshit des abgehalfterten Popstars Billy Mack "Christmas is all around".

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Love Actually - Christmas Is All Around ( good quality ) | Bildquelle: dwoodland512 (via YouTube)

Love Actually - Christmas Is All Around ( good quality )

Bei unseren niederländischen Nachbarn: Alles is Liefde - Meirmans / Snitker / Wiegel

Drei Jahre nach "Love actually" entstand nach ähnlichem Schema, aber mit anderer Handlung "Alles is Liefde". Auch dieser Film besinnt sich darauf, dass Weihnachten das Fest der Liebe ist: Verschiedenste Personen finden im winterlichen Amsterdam in unterschiedlichen Episoden heraus, dass Liebe tatsächlich alles ist. Das ganze eingepackt in zahlreiche niederländische Traditionen um den Sinterklaasavond, den Nikolausabend, an dem in den Niederlanden in der Familie Weihnachten gefeiert wird - und der etwas anders verläuft als in Deutschland: In Holland kommt Sinterklaas nämlich mit einem Dampfboot aus Spanien, begleitet vom Zwarte Piet, der aus Afrika stammt und dem Sinterklaas einst das Leben rettete und der deshalb fortan als Diener bei ihm blieb. Die Musik zu dieser niederländischen RomCom besteht aus Pop- und Swingklassikern (Dean Martins "You're nobody til somebody loves you"), dem Titelsong der Amsterdamer Gruppe Bløf und aus dem herrlich sentimentalen Score von Melcher Meirmans, Merlijn Snitker und Chrisnanne Wiegel.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Liefde is als Sinterklaas | Bildquelle: SietseR89 (via YouTube)

Liefde is als Sinterklaas

Soziales fürs Gemüt: Der kleine Lord

Vielleicht ist "Der kleine Lord“ der rührendste aller Weihnachtsfilme. Die Geschichte des siebenjährigen Cedrics, der durch seine soziale Ader das Herz seines mürrischen Großvaters erweicht und die Welt besser macht, trifft natürlich die Idee der Nächstenliebe und des Sorgens für Ärmere perfekt und endet obendrein mit einem schönen Weihnachtsfest. Da dürfen natürlich in der Filmmusik englische Weihnachtsklassiker wie "We wish you a merry Christmas“ nicht fehlen; der übrige Soundtrack kam von Allyn Ferguson.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Little Lord Fauntleroy - Allyn Ferguson - Piano Cover | Bildquelle: Mpag Arrangements (via YouTube)

Little Lord Fauntleroy - Allyn Ferguson - Piano Cover

Mal was anderes: Stirb Langsam - Michael Kamen

Ist das ein Weihnachtsfilm? Hmjaaaa, denn er spielt ja an Heilig Abend und beginnt mit einer Betriebsweihnachtsfeier in einem Hochhaus, auf das dann ein Anschlag verübt wird. Auf der einen Seite Alan Rickman als Hans Gruber, deutscher Terrorist des ehemaligen "Radical West-German Volksfrei Movement", der im Original wirklich höllisch schlecht Deutsch spricht, auf der anderen Seite Bruce Willies als cooler Polizist John McClane. Musikalisch ist dieser gänzlich andere Weihnachtsfilm nicht uninteressant: Zum Ende des Films schneit es Wertpapiere aus dem Hochhaus, kurz bevor zu Vaughn Monroes "Let it Snow" der Nachspann einsetzt. Michael Kamen spielt in seiner Filmmusik mit Motiven aus Beethovens "Ode an die Freude".

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Michael Kamen | Die Hard (1988) | Assault on the Tower | Bildquelle: Soundtrack Specialist (via YouTube)

Michael Kamen | Die Hard (1988) | Assault on the Tower

Ein Fundstück mit Judy Garland: Meet me in St. Louis - Hugh Martin und Ralph Blane

Wollen Sie zu Weihnachten ein kleines Mädchen sehen, dass laut heulend mit dem Hockeyschläger Schneemänner zertrümmert? Und zwar aus vorauseilendem Heimweh? Dann sind Sie in dem Filmmusical "Meet me in St. Louis“ aus dem Jahr 1944 genau richtig. Eine merkwürdige Geschichte über eine Familie in St. Louis mit zwei erwachsenen Schwestern, die kompliziert verliebt sind, deren Vater einen Job in New York bekommt und deren kleine Schwester unglaublich wütend über die Absichten des Vaters ist, mit allen nach New York zu ziehen. Und darum singt ihr ihre große Schwester Esther, gespielt von Judy Garland, unerträglich einfühlsam "Have yourself a Merry Little Christmas" vor, um sie zu besänftigen. Vergebens, die Kleine greift doch zum Hockeyschläger.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Have Yourself A Merry Little Christmas - with Ukulele Chords and Tabs | Bildquelle: FusionHotshot (via YouTube)

Have Yourself A Merry Little Christmas - with Ukulele Chords and Tabs

Anarchisch: Kevin allein zu Haus - John Williams

Der Film über Kevin, den seine Eltern in den Weihnachtsferien daheim vergessen und der sich dann auf kreative Weise mit Einbrechern rumschlägt, verantwortete den Aufstieg und Absturz des Kinderstars Macauley Culkin und eine ganze Generation von Jungen, deren - vom Titelhelden inspirierter - Name als "Sozialdiagnose" bezeichnet wird.  Für Niveau sorgte John Williams, der gleich doppelt für den Oscar nominiert wurde, nämlich für seinen Score und für den Song "Somewhere in my Memory".

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

John Williams - Home Alone ( Lucass'G Remix ) | Bildquelle: Pumping Reactor (via YouTube)

John Williams - Home Alone ( Lucass'G Remix )

Düster: Nightmare before Christmas - Dany Elfman

Das Wichtigste zuerst: Tim Burton ist NICHT der Regisseur dieses Puppen-Grusicals. Er hat nur die Vorlage geliefert, die Regie hat dann Henry Selick besorgt. Ansonsten ist in dem Stopmotionfilm fast alles wie bei Burton: bizarre Gestalten, gruselige Handlung, alle sieht irgendwie nach deutschem Expressionismus aus und die Musik hat Dany Elfman gemacht. Der hat sich in dem Musical richtig austoben können und wurde mit einer Golden-Globes-Nominierung belohnt. Hier singt er sogar selbst:

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

10-31-14 Danny Elfman sings Nightmare Before Christmas - Nokia Theater Live | Bildquelle: reptiliansamurai (via YouTube)

10-31-14 Danny Elfman sings Nightmare Before Christmas - Nokia Theater Live

Klicktipps

    AV-Player