BR-KLASSIK

Inhalt

Kinderbuch-Klassiker "Alice im Wunderland" Weißes Kaninchen und Grinsekatze

London, 4. Juli 1865. Lewis Carrolls Roman "Alice's Adventures in Wonderland" erscheint in London und wird zum Kinderbuch-Klassiker. Das literarische Werk hat nicht nur unzählige Zeichner inspiriert, Kaninchen, Grinsekatze, Faselhase oder Flamingo zu skizzieren, Alice im Wunderland ist auch vielfach vertont worden.

Walt Disney's "Alice im Wunderland" | Bildquelle: picture-alliance / KPA Honorar & Belege

Bildquelle: picture-alliance / KPA Honorar & Belege

Das Kalenderblatt anhören

Einen Löwenanteil an den Alice-Vertonungen, oder sollte man in diesem Fall besser vom Walross-Anteil sprechen? – nun, den machen die Filmvertonungen aus. Welch Wunder! Trickfilm, Stummfilm, Fernsehserie, japanische Anime-Filme, all das gibt es, und auch Walt Disney hat an der kreativen Verfilm-Formung von "Alice im Wunderland" und "Alice hinter den Spiegeln" gearbeitet. Mit viel Zwist und Unklarheit. Für die Film-Musik zur Walt-Disney-Produktion wurde Oliver Wallace 1952 für den Oscar nominiert.

Von der Augsburger Puppenkiste zum Royal Ballett

Wobei sich aufgrund der tänzerischen Einlagen der Spielkarten in "Alice im Wunderland" auch Ballettvertonungen angeboten haben. Für die Augsburger Puppenkiste oder das Royal Ballett in London. Von Josef Horovitz oder Herbert Baumann. György Ligeti lässt eine Hummer-Quadrille nach Lewis Caroll tönen; Tom Waits hat für eine Produktion mit Robert Wilson Alice-Musik komponiert, die Bayerische Staatsoper brachte 2007 Unsuk Chins Oper nach Lewis Carolls Kinderbuch auf die Bühne.

Immer dem weißen Kaninchen hinterher

"Es ist Alles so merkwürdig, wie nur möglich", sagt der Greif in diesem Roman. Das allermerkwürdigste an diesem Kinderbuch lässt sich kaum ausmachen. Und das alles, weil Alice sich langweilt und einem weißen Kaninchen hinterher läuft.

Was heute geschah

Unsere Reihe "Was heute geschah" zu bemerkenswerten Ereignissen der Musikgeschichte können Sie auch um 7:40 Uhr, um 12:30 Uhr und um 16:40 Uhr auf BR-KLASSIK im Radio hören. Weitere Folgen zum Nachhören finden Sie hier.

Sendung: "Allegro" am 4. Juli 2024 ab 6:05 Uhr auf BR-KLASSIK

Mehr zum Thema

Neu bei BR-KLASSIK

    AV-Player