BR-KLASSIK

Inhalt

Was heute geschah – 21. Dezember 1940 Frank Zappa wird geboren

Baltimore, 21. Dezember 1940: Frank Zappa wird geboren. Grenzen interressierten ihn wenig. Auf dem Gebiet der Rockmusik war er genau so zuhause wie in den Gefilden der Neuen Musik. Einen Nr.1-Hit schrieb er nie. Trotzdem zählt er zu den originellsten Musikerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts.

Frank Zappa | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Bildquelle: picture-alliance/dpa

Der Beitrag zum Anhören

Frank Zappa wird geboren

So kannte die Welt Frank Zappa: als coolen Anarcho-Rocker und provokanten Bürgerschreck. Doch was seine Groupies nicht wussten: Frank Zappa war ein Rock-Star wider Willen. "Ich hatte nie vor, Rockmusik zu schreiben", äußerte er sich einmal. "Ich wollte ernsthafte Musik für Konzerthallen komponieren, aber mir war klar, dass niemand die aufführen würde. Drum kam ich auf den Gedanken, eine Band zusammenzustellen."

Zappasn Idol war Edgar Varèse

Nicht Elvis Presley oder Little Richard waren die Idole des jungen Frank Zappa, sondern der amerikanische Avantgarde-Komponist Edgar Varèse. Mit dreizehn Jahren hatte er eine LP von ihm im Plattenladen entdeckt. "Wir hatten einen Plattenspieler mit schmiedeeisernen Füßen", erinnert sich Zappa. "Ich lenkte die Nadel auf den Beginn von 'Ionisation'. Ich habe eine nette katholische Mutter, die Rollschuhrennen liebt. Edgar Varèse war nicht gerade ihr Fall. Mir wurde verboten, diese Platte jemals wieder im Wohnzimmer zu spielen."

Begeisterung für das Ensemble Modern

Trotz Verbot: Der Liebe zur experimentellen Avantgarde blieb Zappa sein Leben lang treu, ja er führte geradezu ein Doppelleben. Auf der einen Seite der freakige Rockstar, auf der anderen Seite der verkopfte Komponist komplizierter Orchestermusik. Für die fand er immer wieder prominente Interpreten. Bei Kent Nagano und dem London Symphony Orchestra zeterte er noch öffentlich über "verstimmte Passagen und mangelnde rhythmische Koordination". Besser ging es mit dem Ensemble Intercontemporain und Pierre Boulez, "dem ich ganz besonders danke für die akkurate Ausführung der Killertriolen auf Seite 8!" Wirklich begeistert war Zappa aber erst vom Ensemble Modern, mit dem er kurz vor seinem Tod das Kult-Album "The Yellow Shark" produzierte. "Wie sich die Gruppe voller Hingabe der Genauigkeit verschrieben hat – das nimmt einem wirklich den Atem!"

"The Yellow Shark"

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Frank Zappa - The Yellow Shark Video 1992 w/ The Ensemble Modern | Bildquelle: echidnasarf housewife (via YouTube)

Frank Zappa - The Yellow Shark Video 1992 w/ The Ensemble Modern

Machte Webern Witze?

Einen Nummer-1-Hit hat Frank Zappa als Rockstar nie gelandet. Immerhin landete der Song "Bobby Brown" von 1979 in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf forderen Plätzen der Top Ten. Und so ist "The Yellow Shark" vielleicht sein eigentliches Vermächtnis. Natürlich war diese Musik nie die Speerspitze der Avantgarde. Stellenweise klingt sie so, als würde Anton Webern Witze erzählen. Aber genau dieses Schrullige ist ihre Stärke. Denn niemand hat die Grenze zwischen U und E auf so subversive Weise zum Einsturz gebracht wie Frank Zappa.

Was heute geschah

Unsere Reihe "Was heute geschah" zu bemerkenswerten Ereignissen der Musikgeschichte können Sie auch 7:40 Uhr und um 16:40 Uhr auf BR-KLASSIK im Radio hören. Weitere Folgen zum Nachhören finden Sie hier.

Sendung: "Allegro" am 21. Dezember 2020 ab 6:05 Uhr auf BR-KLASSIK

    AV-Player