BR-KLASSIK

Inhalt

Bayreuther Festspiele

Kein Sommer ohne Wagner

31. Juli: Der fliegende Holländer-Tag Wagners verfluchte Seefahrt

Wir segeln über brausende Meereswogen - ab in Wagners Sagenwelt. BR-KLASSIK stellt die besten Interpretationen des "Fliegenden Holländers" einander gegenüber. Außerdem gibt es weitere, bislang unveröffentlichte Archivschätze aus dem Opernschaffen von Richard Wagner zu entdecken. Erleben Sie mit uns die Legenden des grünen Hügels.

Der fliegende Holländer | Bildquelle: picture-alliance / akg-images

Bildquelle: picture-alliance / akg-images

Bis zum Jüngsten Tag muss er die Ozeane durchkreuzen - und das nur, weil er den Elementen allzu trotzig die Stirn bot: Dem Fliegenden Holländer bleibt kaum Hoffnung auf Erlösung, die ihm nur durch die Liebe einer Frau zu Teil werden kann. Alle sieben Jahre darf er heiraten, doch um die Treue seiner Gattinnen war es bisher schlecht bestellt. Dass der Geisterkapitän immer ganz froh sei, "von der Ehe selbst wieder erlöst" zu werden, war freilich die ironische Interpretation Heinrich Heines, in dessen literarischer Fassung Richard Wagner der alten Sage erstmals begegnete. Er spann daraus ein faszinierendes Operndrama um einen düster-leidenschaftlichen "Ahasveros" der Meere und ein fanatisch opferbereites "Weib der Zukunft", das nicht nur in mehreren Fassungen, sondern auch in zahlreichen, höchst unterschiedlichen Interpretationen vorliegt. Alexandra Maria Dielitz unternimmt einen Streifzug durch siebzig Jahre Schallplattengeschichte. Aufnahmen mit den Dirigenten Daniel Barenboim, Antal Doráti, Hans Knappertsbusch, Franz Konwitschny, Wolfgang Sawallisch, Giuseppe Sinopoli, Bruno Weil und anderen. Eine Auswahl dazu auch in unserem Listicle - mit fünf herausragenden Aufnahmen.

"Der Holländer" als Lego-Oper:

Wagner als Lego-Oper "Der fliegende Holländer" | Bildquelle: BR

Bildquelle: BR

Exklusiv bietet BR-KLASSIK außerdem zwei weitere Archivschätze (hier online zum Anhören bis zum 14. August):

"Die Meistersinger von Nürnberg", Bayreuther Festspiele, 1952 - mit Hans Knappertsbusch am Pult und Lisa della Casa als Eva

"Parsifal", Bayreuther Festspiele, 1953 - mit Clemens Krauss am Pult und Martha Mödl als Kundry

Wie die echten Festspiele: Die Wagner-Tage im Überblick


BR-KLASSIK bringt den grünen Hügel zu Ihnen - darunter auch drei Ringe zum anschauen oder anhören - alle Infos in unserem Online-Spielplan.

Unser Programm zum Holländer-Tag im Radio:

  • 18:05 RADIO - FESTSPIELZEIT Interpretationen im Vergleich. Richard Wagner: "Der fliegende Holländer". Ein Werk - zahlreiche ältere und neuere Einspielungen von großen Interpreten nebeneinander gestellt. Nach Ausstrahlung gibt es die Sendung bis zum 31. August als Audio on demand für Sie auf dieser Seite in voller Länge zum Anhören.

Rund um den Holländer

klassik shorts - Wagner

Den Holländer erleben

    AV-Player